Hermine Engelhardt aus Hirschau feiert 85. Geburtstag
Passionierte Trachtlerin

Gratulationscour zum 85. Geburtstag (von links): Georg Spandl vom Trachtler-Gauverband Oberpfalz, Urenkelin Hanna, die Jubilarin Hermine Engelhardt und Bürgermeister Hermann Falk. Bild: hfz
Lokales
Hirschau
09.07.2015
11
0
Im Kreise ihrer Familie feierte Hermine Engelhardt 85. Geburtstag. Bürgermeister Hermann Falk überbrachte der Jubilarin im Namen der Stadt die Glückwünsche.

Die Jubilarin wurde als zweites Kind der Eheleute Franz und Barbara Siegert in Hirschau in der Mühlstraße geboren. Ihre Schulzeit verbrachte sie, wie in Hirschau damals üblich, in der Mädchenschule, die sich in der Klostergasse befand und von den Armen Schulschwestern geleitet wurde.

Schon als Kind musste Hermine Engelhardt in der kleinen elterlichen Landwirtschaft und im Haushalt mitarbeiten. So war es für sie ein Leichtes, als sie nach ihrer Schulzeit beim Nachbarn, dem "Schlooserer", in der Gaststätte als Dienstmädchen eine Anstellung bekam.

Schon als 16-Jährige lernte sie ihren Emil, der in Hirschau als Bäcker arbeitete, kennen. Die beiden heirateten 1950 in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt. Die Töchter Helga und Martina wurden geboren. Das Haus der Großeltern füllt sich mit Leben, wenn die Töchter mit fünf Enkeln und acht Urenkel erscheinen.

Hermine und Emil Engelhardt sind mit Leib und Seele dem Trachtenverein verbunden, dem sie als Gründungsmitglieder seit fast 70 Jahren angehören. Georg Spandl, Kassier des Gauverbands Oberpfalz und alter Freund der Familie, gratulierte dem Ehrenmitglied persönlich. Außer ihrem Verein liebt die Jubilarin ihre Arbeit in ihrem großen Garten sowie in der ruhigeren Monaten das Stricken von Socken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.