Hirschauer Kinder löchern bei Besuch im Rathaus Bürgermeister mit Fragen
Schulrenovierung rückt näher

"Kann auch eine Frau Bürgermeisterin werden?", fragte die neunjährige Kiara Bürgermeister Hermann Falk. Das Mädchen durfte zumindest schon mal auf dem Sessel des Bürgermeisters Probe sitzen. Vielleicht tritt die Kleine bei den Kommunalwahlen 2026 ja als Kandidatin an. Die Szenerie verfolgen (hinten, von links) Hermann Falk, Konrektor Josef Schmaußer (Klasse 4) und Lehrer Alois Feyrer (3/4). Bild: hfz
Lokales
Hirschau
06.10.2015
1
0
Das Hirschauer Rathaus besuchten die Kombiklasse 3/4 mit Klassenleiter Alois Feyrer und die Klasse 4 mit Konrektor Josef Schmaußer im HSU-Unterricht. Höhepunkt der Erkundung war ein Treffen mit Bürgermeister Hermann Falk, der sich geduldig den Fragen der Kinder stellte und über die Aufgaben seiner Kommune informierte.

Das Stadtoberhaupt lud die Kinder in sein Büro und gab einen Grobüberblick über den Aufbau der Stadtverwaltung Hirschau. Große Aufgaben gelte es zu schultern. Momentan, das konnten die Kinder beobachten, steht die Neugestaltung des Marktplatzes an. "Es bereitet Freude, am Geschick seiner Heimatgemeinde mitzuarbeiten", sagte Falk.

Die Kinder brachten auch gleich einige Anliegen vor. "Warum gibt es an den Toren bei unserem Sportplatz keine Netze?", fragte ein Junge. "Wo sind die Tore von unserem Hartplatz auf dem Schulgelände?", erkundigte sich ein anderer Bub. "Meine Eltern erzählen immer, dass unsere Schule endlich renoviert wird. Wann ist es denn so weit?", interessierte sich ein kleiner Besucher. Der Förderbescheid sei nun eingetroffen, weitere Entscheidungen stünden noch aus, informierte Hermann Falk.

"Einen schönen Termin habe ich heute auch noch", verriet Falk. Dann werde das Teilstück der neugestalteten Kreisstraße beim Friedhof (AS 18 nach Ehenfeld) eingeweiht. Es sei nicht einfach gewesen, hier eine einvernehmliche Lösung zu finden, erzählte das Stadtoberhaupt. "Die hohen Kosten bringen aber die gewünschte Sicherheit an dieser einst sehr gefährlichen Engstelle."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.