Hirschauer SPD-Stadtratsfraktion berät bei Klausurtagung Haushalt 2015
Kinderspielplätze sanieren

Lokales
Hirschau
26.01.2015
3
0
"Vermutlich wird die Gewerbesteuer aufgrund der hohen Investitionstätigkeit der örtlichen Industriebetriebe in den nächsten Jahren rückläufig sein." Diese Prognose äußerte 2. Bürgermeister und Fraktionssprecher Josef Birner bei einer Klausurtagung der SPD-Stadträte zur Vorbereitung des Haushalts 2015. Dennoch werde man versuchen, wesentliche Ziele aus dem Kommunalwahlprogramm umzusetzen.

Nach intensiver Beratung einigte sich die SPD-Fraktion darauf, unter anderem Ausbau und Neugestaltung der örtlichen Kinderspielplätze zu forcieren. Etliche davon seien seit Jahren sanierungsbedürftig und mit veralteten Spielgeräten ausgestattet. Im Neubaugebiet am Kahlhof fehle trotz junger Familien eine solche Anlage, bemängelte Wolfgang Bosser. Laut Rudi Wild ist der alte, brachliegende TuS-Sportplatz am Moosweiher der ideale Standort für einen kindgerechten Abenteuerspielplatz.

Mit den anderen Fraktionen gelte es zu diskutieren, ob diese Fläche angesichts ausreichend städtischen Baulands an der Sonnenstraße nach wie vor als Baugebiet vorgehalten werden solle. Denkbar wäre eine Nutzung des Geländes auch als Standort für ein Blockheizkraftwerk zur Versorgung der angrenzenden Wohngebiete mit Wärme. Stadtrat Günther Amann legte Wert darauf, dass bei der Neugestaltung von Spielplätzen auf generationsübergreifende Nutzungsmöglichkeiten geachtet wird. Selbstverständlich müssten laufende Maßnahmen, wie die Neugestaltung der Innenstadt, zielstrebig fortgeführt werden. Karin Waldhauser wünschte sich im Stadtzentrum mehr Bäume und natürliches Grün. "Die bisherige Gestaltung ist gelungen, aber der Aufenthaltscharakter muss noch verbessert werden", hob die Stadträtin hervor.

Josef Birner ist es wichtig, dass die Hauptwege auf dem Friedhof seniorengerecht gepflastert werden. Die gekiesten Trassen seien für auf Gehhilfe angewiesene Senioren unzumutbar. Auch für eine ausreichende Beleuchtung sollte gesorgt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.