Jesus als Licht und Orientierung

Lokales
Hirschau
14.02.2015
3
0

Für jedes Baby wurde ein Licht angezündet beim Treffen der Täuflingseltern, das für alle Teilnehmer eine runde Sache war. Der Ausschuss Ehe und Familie des Pfarrgemeinderats hatte dazu in das Pfarrheim eingeladen.

Gemeindereferentin Sonja Finsterer freute sich, dass nicht nur die Mamis und Papis der im vergangenen Jahr neu getauften Kinder, sondern auch deren ältere Geschwister gekommen waren. Man wolle mit der kurzen Andacht noch einmal das Fest der Taufe in Erinnerung rufen.

Von Beginn an herrschte eine ungezwungene, lockere und freudige Stimmung. Dem wurde gleich musikalisch Ausdruck verliehen. Gemeinsam stimmten alle, von Sonja Finsterer an der Gitarre begleitet, das Lied "Wir feiern heute ein Fest" an.

Bei dem Erinnerungsgottesdienst hieß es in der Lesung: "Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; hab keine Angst, denn ich bin dein Gott. Ich helfe dir, ja, ich mache dich stark!" In Erinnerung daran, dass Jesus Christus das Licht für die Welt und das neue Leben ist, wurde für jeden Täufling ein Licht angezündet. Es sollte zeigen, dass Christus selbst in der Taufe zu dem Kind gekommen ist und es auf seinem langen Lebensweg in eine offene Zukunft als Licht und Orientierung begleiten will.

Mit der Taufe sei man eine Freundschaft mit Gott eingegangen, sagte Finsterer. Zu Beginn sei sie klein wie eine Knospe. Damit sie aufgehen könne, müsse sie gepflegt werden. Mit den mit den Namen der Täuflinge versehenen Papierblüten, die sich im Wasser öffneten, wurde anschaulich demonstriert, wie sich die neu getauften Kinder in der Liebe Gottes und ihrer Eltern entfalten können.

Aus den Händen von Sonja Finsterer erhielt jedes Kind ein kleines Olivenholzherz aus Bethlehem geschenkt. Dieses schmiegte sich angenehm in die kleinen Hände und wurde umgehend auf seinen Geschmack untersucht. Nach den Fürbitten, dem gemeinsam gesprochenen Vater unser und dem Lied "Herr, wir bitten, komm und segne uns" beschloss der Segen die Andacht. Danach tauschten sich alle bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde aus, während sich die Geschwister der Täuflinge in der Spielecke vergnügten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.