Keine Karte für Helene Fischer

Lokales
Hirschau
10.10.2014
0
0
Ein dreister Betrüger hat einer 55-Jährigen aus Hirschau den erhofften Genuss bei einem Helene-Fischer-Konzert vermasselt. Die Frau hatte im April über eine Internetplattform zwei Karten für das Konzert am 27. September in Frankfurt erworben. Sie überwies 198 Euro und erhielt die Karten per Post. Zum Termin fuhr die Hirschauerin mit ihrer Tochter nach Frankfurt. Die beiden wurden problemlos eingelassen und dachten sich zuerst auch nichts dabei, als auf ihren Plätzen bereits Leute saßen. Der Schreck folgte jedoch, als sie feststellten, dass auf deren Karten die gleichen Platznummern standen. Es stellte sich heraus: Die Karten der Hirschauerinnen waren gefälscht. Sie versuchten zwar noch, andere zu bekommen, aber ohne Erfolg. Enttäuscht mussten sie die Heimreise antreten. Die Hirschauerin wird wohl auf ihren Kosten sitzenbleiben. Am Dienstag erstattete sie Anzeige bei der Polizeiinspektion. Inzwischen ist klar, dass noch weitere gefälschte Karten verkauft wurden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.