Kinder aus Mittagsbetreuung besuchen Feuerwehr
Auf der Drehleiter

Lokales
Hirschau
18.06.2015
2
0
Ein lehrreiches Erlebnis mit luftiger Aussicht über ihre Heimatstadt gab es für die Kinder der Mittagsbetreuung der Arbeiterwohlfahrt der Grund- und Mittelschule. Dafür machten sie in Begleitung ihrer Betreuerinnen einen Ausflug zum Gerätehaus der Feuerwehr, wo 2. Vorsitzender Thomas Maier und Marco Künzel bereits auf sie warteten.

Nach einigen theoretischen Informationen zeigten sie den künftigen Feuerwehrlern die Spezialgeräte, den Fuhrpark, den Schaumspritzer und die Wasserschläuche mit den vielen verschiedenen Düsen. Die Schlauchwaschanlage und der Trockenturm wurden ebenfalls begutachtet. Die Kinder legten mit Hand an und stellten fest, dass man viel Kraft braucht, um die 20 Kilogramm schwere Rettungsschere zu bedienen. Jedes der Kinder wusste um die Bedeutung der Feuerwehr. Um ihre Aufgaben erfüllen zu können, braucht die Feuerwehr immer wieder junge Menschen in ihren Reihen, erklärten Maier und Künzel ihren Besuchern.

Wenn sie auch noch etwas hineinwachsen müssen, trotzdem fühlten sich die Kinder der Mittagsbetreuung wie ein Teil der Mannschaft, als sie die Schutzkleidung mit Helm anprobieren und in das Löschfahrzeug einstiegen durften. Am meisten hatte es ihnen der neue Einsatzwagen mit Drehleiter angetan. Hier konnten die Mädchen und Buben im Rettungskorb hochfahren und in schwindelerregender Höhe Hirschau betrachten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.