Kleine Gespenster machen Stadt unsicher
Zum Fürchten

Lokales
Hirschau
18.02.2015
0
0
Mit Ahuiiii und Huhuhuhu zogen die Gespenster des St.-Wolfgang-Kindergartens durch die Stadt zum Rathaus.

Auf dem Weg dorthin geisterten die Mädchen und Buben noch in Raiffeisenbank und Sparkasse und erhielten, damit sie mit dem Spuk aufhörten, Gummibärchen, Luftballons und Bonbons. Im Rathaus kannten die Gespenster kein Erbarmen mit der Herrenwelt und so wurden alle Schlipse kürzer gemacht.

Besonders traurig war Bürgermeister Hermann Falk über den Verlust seiner Krawatte. Zum Trost nahmen ihn die Kinder, Elternbeirat und Erzieherinnen-Team in die Gespenstergemeinschaft mit entsprechender Verkleidung und Maske auf.

Höhepunkt war der gemeinsame Gespenster-Spuk-Gesang. Selbstverständlich gab der Neue in der Gespensterschar auch eine Einstandsrunde in Form von Gummibärchen aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.