Lebendig und warm ums Herz

Im Jahr 2001 hob Josef Dobmeyer den "Lebendigen Adventskalender" aus der Taufe. Vom 1. bis 23. Dezember findet die beliebte Veranstaltungsreihe zum 15. Mal statt. Brunhilde Fehlner stellte wieder ein interessantes Programm auf die Beine. Bild: u
Lokales
Hirschau
10.11.2015
25
0

2001 rief Josef Dobmeyer in Hirschau den "Lebendigen Adventskalender" ins Leben - eine in dieser Form einzigartige Reihe in der Region Amberg-Sulzbach. Am Dienstag, 1. Dezember, ist es so weit: In der Kaolinstadt fällt zum 15. Mal der Startschuss.

An 23 vorweihnachtlichen Dezember-Abenden treffen sich Jung und Alt in der Innenstadt, um das Advents- und Weihnachtsgeschehen auf besondere Art lebendig und bewusst werden zu lassen. Allabendlich wird ein mit Weihnachtsmotiven dekoriertes Schaufenster geöffnet - werktags jeweils um 18.15, samstags und sonntags um 17 Uhr. Höhepunkt ist heuer das Öffnen des Adventfensters bei der Boutique Chic am Sonntag, 20. Dezember. Den Abend bestreitet die Jugendschola Herzwärts (Leitung Gertrud Siegert) als Benefizkonzert für Tsunami-Waisen- und Straßenkinder in Sri Lanka.

In zweifacher Hinsicht

Organisiert wird der "Lebendige Adventskalender" erneut vom Gewerbeverband und vom Heimat- und Trachtenverein. Dass es die Veranstaltungsreihe wieder gibt, ist besonders Brunhilde Fehlner zu verdanken. Ihr Einsatz hat sich in zweifacher Hinsicht gelohnt. Zum einen haben sich Geschäftsleute gegenüber der Idee einmal mehr aufgeschlossen gezeigt und spontan zugesagt, ein zunächst verhülltes Schaufenster zu dekorieren. Zum anderen war es dank der Bereitschaft von Vereinen, Kindergärten, Schule und Einzelpersonen möglich, für jeden Abend ein niveauvolles Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen. Mitglieder des Heimat- und Trachtenvereins und die Metzgerei Sommerer sorgen in bewährter Manier für das leibliche Wohl. Die Besucher können sich bei Glühwein und Bratwürstln stärken.

Dieses Programm erwartet die Fenstergänger: Am Dienstag, 1. Dezember, wird um 18.15 Uhr am Rathaus das erste Fenster durch Bürgermeister Hermann Falk geöffnet. Er trägt auch eine Weihnachtsgeschichte vor. Für die Umrahmung sind die "Herzensblecher" zuständig. Es folgen die Adventfenster bei der Metzgerei Fruth (Mittwoch, 2. Dezember) mit den Ehenfelder Sängern und Hans Meindl, beim SPD-Bürgerbüro (Donnerstag , 3. Dezember) mit den Lintacher Sängern und Stefan Bauer und Eisen-Schertl (Freitag, 4. Dezember) mit dem Jugendorchester und der Bläserklasse des Musikzugs und Klara Koller.

Die weiteren Termine: Samstag, 5. Dezember: Bärbel Birner (ehemals R&B) mit Sabine Schöppl und Vanessa Hausner und St. Nikolaus, Sonntag, 6. Dezember: "hautnah" mit Happy Voices und Stefan Bauer, Montag, 7. Dezember: Steuerbüro Stauber mit Kindern der Mittelschule unter Leitung von Regina Rester- Achhammer, Dienstag, 8. Dezember: Metzgerei Weich mit Schwalberer Hüttengesang und Silke Dolles, Mittwoch, 9. Dezember: Dorner-Boder mit Marien-Kindergarten, Donnerstag, 10. Dezember: Steingutmuseum Hoffmann mit Gemischtem Chor und Hans Meindl, Freitag, 11. Dezember: Bäckerei Kredler mit Chor Kalinka und Familie Kredler, Samstag, 12. Dezember: Creative Floristik mit Sarah Bauer und Andrea Eichenseer und Anja Fröhlich, Sonntag, 13. Dezember: Optik Huber mit Männerchor Ehenfeld und Familie Huber, Montag, 14. Dezember: BRK-Heim St, Barbara mit Trachtenkapelle Ehenbachtaler und Seniorenheim-Team, Dienstag, 15. Dezember: David Holzspielzeug mit Landfrauenchor und Maria Runge, Mittwoch, 16. Dezember: Elektro-Lenz und Antonius-Kindergarten, Donnerstag, 17. Dezember: Sparkassen-Filiale mit Kindergarten St. Wolfgang, Freitag, 18. Dezember: Haarstudio Your Style mit Johanniter-Kinderhaus Conrad, Samstag, 19. Dezember: Gartenbau-Schalk ( Josefshaus) mit Montessori-Kinderhaus, Sonntag, 20. Dezember: Boutique Chic mit Jugendschola Herzwärts, Montag, 21. Dezember: Der Laden zum Stöbern mit d'Massariada und Klara Koller, Dienstag, 22. Dezember: Metzgerei Sommerer mit Kinder- und Jugendgruppen des Heimat- und Trachtenvereins.

Für Straßenkinder

Den Abschluss bestreitet die Kolping-Theaterspielgruppe am Mittwoch, 23. Dezember, vor den Schlosstribünen im Schlosshof. Während aller Veranstaltungen steht die Spendenbox bereit. Deren Inhalt und der Erlös aus dem Glühweinverkauf bei der Veranstaltung mit der Jugendschola Herzwärts (20. Dezember) ist für die Ellen-Galle-Direkthilfen "Rainbow Center" und "Schule Dragatown" zugunsten von Tsunami-Waisen- und Straßenkindern in Sri Lanka bestimmt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.