"Lebendiger Adventskalender" geht dem Ende entgegen - Die letzten zwei Stationen
Krippenspiel zum Abschluss

Christina Wisneth hat das Stück geschrieben und führt Regie. Bild: u
Lokales
Hirschau
22.12.2014
61
0
Der "lebendige Adventskalender" geht seinem Ende entgegen. Heute wird um 18.15 Uhr beim Reisebüro am Markt das 22. Türchen geöffnet. Das Programm gestalten die Kinder und Jugendlichen des Heimat- und Trachtenvereins.

Morgen erwartet die Fensterlgänger zum Abschluss ein Höhepunkt. Die Schauspielgruppe der Kolpingsfamilie führt im Schlosshof vor den Festspieltribünen um 18.15 Uhr ein Krippenspiel auf, das Christina Wisneth verfasst hat. Bühne und Kulissen haben Richard Wisneth und Franz Heuberger extra dafür gebaut, die Bemalung hat Walter Widder übernommen. Unter Christina Wisneths Regie lässt das 19-köpfige Ensemble in Mundart das weihnachtliche Geschehen lebendig werden.

Mitwirkende sind Sina Lottner (Maria), Maximilian Stein (Josef), Hans Fleischmann und Toni Luber (Wirte), Erhard Ackermann (Kaspar), Andy Meindl (Melchior), Tobias Berger (Balthasar), Mathias Erlbacher (römischer Legionär), Philipp Amann, Florian Koller, Ludwig Koller und Ludwig Schmid (alle Hirten), Sabine Kny, Amelie Kny, Anna Erlbacher und Andrea Fleischmann (alle Engel), Nicole Erlbacher (Mama), Mathias Erlbacher (Papa). Katharina Stein und Julian Erlbacher (Julian) schlüpfen in die Rollen der Erzähler.

Musik steuert eine Gruppe des Musikzugs mit Jürgen Enderer, Florian Kustner, Erik Remhof und Norbert Allwang bei. Der Heimat- und Trachtenverein bietet Glühwein, Kinderpunsch und Bratwurstsemmeln an. Die Spendenbox wird wieder aufgestellt, den Inhalt bekommt die Elterninitiative "Herzkind".
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.