Neuling Rot-Weiss Hirschau besiegt Kaiserslautern
Es läuft richtig rund

Lokales
Hirschau
14.09.2015
0
0
Der Aufsteiger setzt gleich ein Ausrufezeichen: Rot-Weiss Hirschau feierte mit einem 6:2-Sieg gegen die TSG Kaiserslautern einen Auftakt nach Maß in der 2. Kegel-Bundesliga Nord/Mitte. Auf den gut präparierten Bahnen im Hirschauer Sportpark entwickelten sich packende Duelle. Michael Oettl setzte sich mit einem überragenden Abräumspiel (235 Holz) gegen Andreas Nikiel mit 2,5:1,5 Sätzen und 599:589 Kegel durch. Daniel Rösch holte sich nach einem engen Spiel gegen Christian Klaus mit 2:2 (611:607) den Mannschaftspunkt. Einzig Bastian Baumer, der ein sehr souveränes und hochklassiges Spiel zeigte, musste den Punkt an seinen Gegner Pascal Kappler knapp mit 2:2 (622:626) abtreten. Rot-Weiss Hirschau führte mit 2:1 und 1832:1822 Kegel.

Das Hirschauer Schlusstrio, Robert Rösch, Patrick Krieger und Dieter Held war nun gefordert. Mindestens ein Mannschaftspunkt musste noch her und der Holz-Vorsprung gehalten werden. Robert Rösch hatte einen starken Tag, legtein die Vollen 411 Kegel vor und setzte sich mit 3:1 (615:592) gegen Alexander Schöppe durch. Patrick Krieger spielte Tagesbestleistung und ließ seinem Gegner Pascal Nikiel mit 632:568 Holz und 4:0 Sätzen keine Chance. Der vierte Mannschaftspunkt für die Rot-Weissen war eingefahren. Dieter Held, um jeden Keil kämpfend, wurde für seine Mühen nicht belohnt. Er unterlag Nico Zschuppe mit 560:574 Holz und 0,5:3,5 Sätzen. Der Sieg war aber dadurch nicht mehr gefährdet.

Mit einem Endergebnis von 3639:3556 Holz bei 6:2 Mannschaftspunkten gewann Rot-Weiss Hirschau sein erstes Spiel in der 2. Bundesliga und geht zuversichtlich in die nächsten Partien. Am zweiten Spieltag steht für die Oberpfälzer am Samstag, 19. September, die Partie bei Viktoria Fürth auf dem Programm.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.