Nur spärlich besucht war die Generalversammlung des TTC Kolping Hirschau, bei der der Vorsitzende Hans Fleischmann einstimmig im Amt bestätigt wurde. Auch die weiteren Vorstandsmitglieder können mit einem großen Vertrauensbeweis in die neue Wahlperiode starten.
Damen stehen nicht auf Schläger

Der neue Vorstand des TTC für die kommenden drei Jahre mit dem neuen 2. Vorsitzenden Dominik Zach (vorn links) und daneben Vorsitzendem Hans Fleischmann. Bild: fv
Lokales
Hirschau
24.10.2014
5
0
(fv) Bei dem Treffen im Rittersaal des Schloss-Hotels informierte Fleischmann in seinem Rechenschaftsbericht, dass dem TTC 93 Mitglieder angehören, davon knapp ein Drittel Kinder und Jugendliche. Leider sei es in den vergangenen vier Jahren nicht gelungen, Damen und Mädchen zum Tischtennis zu bringen. "Hier müssen die Anstrengung fortgesetzt werden", appellierte er.

Erfolgreiche Zeit

Sportlich war diese Zeit laut dem Vorsitzenden insgesamt sehr erfolgreich, auch wenn der Tischtennisverein in der Jugend von ganz oben - sprich der Bayernliga - wieder zurück in die Niederungen gefallen sei und ein Neuaufbau gestartet werde. Die Erfolge im Erwachsenenbereich seien auch durch nachrückende junge Spieler ermöglicht worden. Die Herren I spielen bereits in der dritten Saison in der 2. Bezirksliga Süd, während die anderen drei Mannschaften konstant gute Leistungen auf Kreisebene ablieferten.

Die Jugend hat in der Saison 2012/13 sportlich die Bayernliga gehalten, musste aber danach wegen Abgängen Federn lassen und steht nun in der 1. Kreisliga vor einem Neuanfang. Elias Grünwald als dreifacher bayerischer Schülermeister 2011 war ein Aushängeschild des TTC, seine Erfolge wurden auch von der Stadt Hirschau mit der Ehrung zum Sportler des Jahres gewürdigt.

Jubiläum arbeitsintensiv

Weiter erwähnte der Vorsitzende die regelmäßige Teilnahme am Juragartenfest für Behinderte und am Weihnachtsmarkt, dessen Erlös vollständig der Jugendarbeit zugute kommt. Fleischmann dankte allen Spielern, Trainern und Betreuern für ihren Einsatz. Besonderer Dank galt der Stadt Hirschau für die Unterstützung, da der Verein die Turnhalle immer kostenlos nutzen darf. Fleischmann erwähnte, dass vor allem 2013 mit der 50-Jahr-Feier arbeitsintensiv war. Bei dem Jubiläum habe man viele Freundschaften mit anderen Vereinen erneuert. Kassier Robert Dotzler berichtete von einem gesunden Kassenstand. Jugend- und Sportwart gaben ihre Berichte.

Hans Fleischmann dankte seinem bisherigen Stellvertreter Oskar Stark und überreichte ein Geschenk. Er bat alle TTC-Mitglieder um Mitarbeit bei den anstehenden Aufgaben. Mit einem gemütlichen Beisammensein endete die Versammlung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.