Premiere für Rot-Weiss Hirschau gegen Kaiserslautern
Bis zur letzten Kugel

Lokales
Hirschau
11.09.2015
0
0
Rot-Weiss Hirschau, erstmals in der Vereinsgeschichte in der 2. Bundesliga, erwartet am Samstag, 12. September (13.30 Uhr), auf eigener Anlage im Hirschauer Sportpark das Team der TSG 1861 Kaiserslautern zum ersten Punktespiel der Saison 2015/16. Die Sportfreunde aus Kaiserslautern belegten im Vorjahr den vierten Platz in der 2. Bundesliga und stellen für die Jungs von Rot-Weiss eine große Herausforderung dar, zumal die Gäste gerade im letzten Vorbereitungsspiel auf ihrer Anlage mit einer Zahl jenseits von 3700 Holz voll und ganz überzeugten. Die junge Mannschaft aus Kaiserslautern ist sehr stark einzuschätzen.

Dennoch sind die Kaoliner positiv gestimmt, weil sie auf ihre Heimstärke zählen können, und sich sicher sind, auch auf hohem Niveau Paroli bieten zu können. Vielleicht ist eine weitere Überraschung möglich. Denn was man mit absolutem Siegeswillen und einer geschlossenen Mannschaftsleistung erreichen kann, stellten die Spieler von Rot-Weiss am vergangenen Samstag im Pokalspiel gegen Viktoria Fürth unter Beweis. Sicher ist, dass Rot-Weiss bis zur letzten Kugel um zwei zu vergebende Punkte kämpfen wird.

Mannschaftsführer Bastian Baumer, stehen alle Stammspieler zu Verfügung. Wie die Aufstellung (Start- und Schlusstrio) aussehen wird, wird sich aber erst zeigen. Rot-Weiss darf sich wieder mal auf seine zahlreichen und treuen Fans freuen, die wie ein siebter Mann hinter ihrer Mannschaft stehen und diese lautstark unterstützen und anfeuern werden.

Die Voraussetzungen für ein hochklassiges Spiel sind geschaffen und man kann gespannt sein, wer am Samstag die Kegelbahn im Hirschauer Sportpark als Sieger verlassen wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.