Probleme mit der Sollstärke

Einer ganzen Reihe von Feuerwehrleuten wurde zu ihrer Beförderung gratuliert: Von links stellvertretender Kommandant Claus Meyer, Manfred Mutzbauer, Kommandant Sebastian Jasinsky, Matthias Müller, Markus Tomala, Robert Scheuerer, Christoph Erras, Patrick Künzel, Erwin Panzer, Marco Künzel, Vorstand Michael Schuminetz, Tobias Berger und Bürgermeister Herrmann Falk. Bild: u
Lokales
Hirschau
14.04.2015
28
0

Zu 83 Einsätzen, darunter schwere Unfälle und größere Brände, musste die Hirschauer Stützpunktfeuerwehr 2014 ausrücken. Bei der Hauptversammlung im Feuerwehrhaus blickte Kommandant Sebastian Jasinsky auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. Als positivstes Ereignis erachtete er das neue Drehleiterfahrzeug.

In seinem Bericht gewährte Jasinsky einen detaillierten Einblick in das Innenleben der Wehr. Deren aktive Mannschaft besteht aktuell aus 73 Feuerwehrleuten. 56 Aktive gehören zu den Hirschauer Löschgruppen, sieben zur Löschgruppe Krickelsdorf.

Die Jugendgruppe zählt zehn Feuerwehranwärter. Bei der aktiven Mannschaft habe man einen Neuzugang verzeichnet. Insgesamt seien die 73 aktiven Männer und Frauen 2809 Stunden im Einsatz gewesen. Rechnerisch ergebe dies eine Leistung von 38,5 Stunden pro Aktivem.

Eine enorme und belastende Herausforderung sei die Bewältigung der beiden schweren Verkehrsunfälle auf der Staatsstraße 2238 nach Amberg gewesen. Sie haben zwei Todesopfer gefordert. Stark gefordert sei man bei den zwei Wohnhausbränden im Stadtgebiet und dem Brand einer Maschinenhalle in Thansüß gewesen.

Die Wehr habe mit ihrer Drehleiter zu verschiedenen überörtlichen Einsätzen ausrücken müssen. Der Rest verteile sich auf Einsätze zur Verkehrsabsicherung, Fahrbahnreinigung nach Verkehrsunfällen, Beseitigung von Sturmschäden, Dienstleistungen für die Stadt usw.. Es habe auch acht Fehlalarme gegeben.

In der Hauptarbeitszeit

Der Schwerpunkt der Einsätze habe erneut in der Hauptarbeitszeit zwischen 7 und 17 Uhr gelegen. Daher sei es oft schwierig gewesen, die Sollstärke von 15 Feuerwehrleuten zu erreichen. Ohne Schichtarbeiter und Beschäftigte der Stadt wäre dies oft unmöglich. Leider stünden derzeit nur fünf städtische Bedienstete während der Arbeitszeit zur Verfügung. Der Kommandant bat die Stadt, sich Gedanken über diese Problematik zu machen. Die Stadt sollte sich nicht nur auf die Freiwilligen verlassen, die von ihren Arbeitgebern für Einsätze freigestellt werden.

Wichtige Fortbildung

Im Jahresverlauf habe man zur Fortbildung 102 Übungen und Unterrichte abgehalten. Schwerpunkt sei die Ausbildung und Schulung an den Digitalfunkgeräten gewesen. Die Jugendgruppe habe den Wissenstest erfolgreich absolviert. Als weitere Aktivitäten nannte Jasinsky die Brandschutzerziehung in den Kindergärten und den Absperrdienst beim "Lebendigen Adventskalender".

Im Februar habe man das neue Drehleiterfahrzeug bei der Firma Metz in Karlsruhe abgeholt. Am 1. Mai soll es offiziell in Betrieb gehen. Dafür müssten alle Drehleitermaschinisten intensiv ausgebildet werden. Die feierliche Einweihung und Segnung der Drehleiter finde am 18. April statt. Am 25. April wolle sich die Feuerwehr mit einem Infostand und dem Verkauf von Rauchmeldern am Hirschauer Frühjahrsmarkt beteiligen. Für das Jahr 2015 sei der Einbau der Digitalfunkgeräte in die Fahrzeuge die größte Anschaffung.

Mit einer anderen Wehr

Nötig seien auch die Ersatzbeschaffung von Einsatzjacken und Schläuchen. Die Planungen für den Kauf eines Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/16 hätten bereits begonnen. Es soll das mittlerweile 31 Jahre alte LF 16 ersetzen. Geplant sei eine Doppelbeschaffung mit einer Nachbarwehr, um so von einem höheren Zuschuss zu profitieren. Dank sagte Jasinsky der Stadt und dem Stadtrat für die Unterstützung.

Bürgermeister Falk dankte der Wehr für ihr vorbildliches Engagement für die Sicherheit ihrer Mitbürger. Die Leistungsbilanz sei mehr als beeindruckend und unterstreiche den unschätzbaren Wert der Feuerwehrarbeit. Für die Zukunft sicherte Falk die weitere Unterstützung durch die Stadt zu.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.