Rot-Weiß Hirschau ungeschlagen Herbstmeister
Kurs 2. Liga

Lokales
Hirschau
01.12.2014
0
0
Kegel-Bayernligist Rot-Weiß Hirschau hatte beim 7:1 (3365:3320)-Sieg gegen den SKK Gut-Holz Zeil deutlich mehr Mühe als es das klare Resultat aussagt. Den Kaolinern kann es egal sein, sie sind ungeschlagener Herbstmeister. Verfolger Landshut liegt vier Punkte zurück, das Tor zur 2. Liga steht für die Rot-Weißen weit offen.

Im Startpaar hatte Michael Öttl in zwei Läufen, die er mit jeweils einem Kegel Vorsprung gewann, das Glück des Tüchtigen. In den beiden anderen Sätzen lag er deutlicher vorne und punktete mit 569:544 Holz. Helmut Zetzl (522) kam mit der Bahn nicht zurecht und gab den Mannschaftspunkt an den Zeiler Olaf Pfaller (579) ab - Hirschau lag 32 Kegel im Rückstand.

Jürgen Wenzl gewann den Auftakt gegen Christian Kager, brauchte die Guten im nächsten Lauf fast wieder auf. Zeil wechselte Christopher Langer ein. Wenzl nutzte dessen Schwäche im ersten Abräumen und baute seine Führung aus. Mit starken 154 im Finale glich Langer zwar die Sätze aus, Wenzl rettete beim 555:549 aber sechs Holz und punktete. Eine starke Partie bot Bastian Baumer (604). Lediglich im zweiten Lauf schaffte Patrick Löhr (558) ein Unentschieden, drei Durchgänge gingen klar an den Hirschauer, der die Kaoliner mit 20 Plus in Front brachte. Im Finale hatte Alexander Held gegen Bastian Hopp viel Mühe. 18 Miese zum Auftakt glich er postwendend aus. Zeil reagierte und wechselte Marcus Werner ein. Der wurde von Held in die Vollen gleich mit 106:85 überrannt, was erneut zehn Gute brachte. Im letzten Lauf baute Held die Führung um acht Kegel aus - mit 527:520 Holz ging dieser wichtige Punkt bei ausgeglichenen Sätzen an die Oberpfälzer.

Bis ins Finale lieferten sich der Hirschauer Daniel Rösch (588) und Oliver Faber (570) ein Duell auf Augenhöhe. Rösch punktete zweimal knapp, dann holte Faber auf. Im Finale holte Rösch dank 151 noch einmal 18 Gute, die den Ausschlag gaben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.