Senioren über Brauch des Kräuterbuschen-Bindens
Unterm Kopfkissen Doping für Eheglück

Im BRK-Seniorenheim St. Barbara pflegt man anlässlich des Feiertags Mariä Himmelfahrt die Tradition des Kräuterbüschel-Bindens. Dabei arbeiten die Bewohnerinnen, die von ehrenamtlichen Helfern unterstützt werden, nicht nur eifrig mit. Sie tauschen auch Erinnerungen an den Brauch aus ihrer Kindheit und Jugend aus. Bild: u
Lokales
Hirschau
19.08.2015
3
0
Senioren blühen besonders auf, wenn sie sich mit Dingen beschäftigen, die sie an ihre Kindheit und Jugend erinnern. Beleg dafür war das Binden der Kräuterbuschen im BRK-Seniorenheim St. Barbara. Dass der Brauch im Hirschauer Heim gepflegt wird, kommt nicht von ungefähr. Am Feiertag Mariä Himmelfahrt feiern die Bewohner das Patrozinium der Stadtpfarrkirche.

Die Seniorinnen berichteten, dass man in ihrer Kindheit nur bestimmte Kräuter gesammelt habe, denen Heilkräfte zugeschrieben worden seien. Unter dem Dachboden aufgehängt, sollten sie vor Blitzschlag schützen, unter dem Kopfkissen das Eheglück, im Viehfutter die Gesundheit der Tiere und im Kochtopf die des Menschen fördern. Voraussetzung sei gewesen, dass sie an Mariä Himmelfahrt gesegnet worden seien. Die Kräuter seien im Haus, meist im Herrgottswinkel und im Stall, aufbewahrt worden. Über dem Erzählen wurde das Arbeiten nicht vergessen. Unterstützt von den ehrenamtlichen Kräften Maria Maier, Zenta Bauer und Marianne Meißner sowie Waltraud Meyer waren die Seniorinnen engagiert bei der Sache. 50 Büschel wurden gebunden. Jedes enthielt, wie es die Tradition vorsieht, mindestens sieben Kräuter. Verwendet wurden Zitronenmelisse, Pfefferminze, Blutweiderich, Liebstöckl, Dill, Baldrian, Kümmel und Spitzwegerich. Weizen, Roggen und Gerste durften genauso wenig fehlen wie die Sonnenblumen als Zierde.

Die farbenfrohen Sträuße segnete Stadtpfarrer Hans-Peter Bergmann bei einer Messe in der Hauskapelle. Dann wurden sie in alle Zimmer gebracht und an die Helfer verteilt.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.