Serenade im Altweibersommer

Lokales
Hirschau
17.10.2014
0
0
Sie hat sich in den letzten Jahren zu einem Höhepunkt im Hirschauer Kulturgeschehen gemausert und erfreut sich weit über die Stadtgrenzen - die Sommerserenade des Gesangvereins 1860. Eigentlich hätte sie am Sonntag, 13. Juli, im Schlosshof vor den Festspieltribünen sein sollen. Allerdings machte das Wetter den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung. Damit die Freunde unterhaltsamen wie anspruchsvollen Gesangs trotzdem auf ihre Kosten kommen, wird die Serenade im Altweibersommer nachgeholt: am Sonntag, 26. Oktober, um 16 Uhr. Beim Veranstaltungsort geht man allerdings auf Nummer sicher. Die Serenade ist nicht unter freiem Himmel im Schlosshof, sondern im katholischen Pfarrheim an der Kolpingstraße.

Neuer Termin und Veranstaltung ändern aber nichts an der Qualität des musikalischen Angebots. Dafür sorgen der veranstaltende gemischte Chor unter Leitung von Jana Müller, der von Otto Meier dirigierte Monte-Chor und die Gruppe "Gsoucht und gfuna" unter Leitung von Saskia Krügelstein. Die Bevölkerung ist eingeladen. Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden werden gerne angenommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.