Skilanglauf: Eva Grabinger gewinnt in Oberhof - Marco Milde Zweiter
Im Sprint die Schnellste

Eva Grabinger vom SCMK Hirschau holte sich beim Schülercup in Oberhof Gold im Sprint und lief im Fünf-Kilometer-Rennen knapp hinter der Drittplatzierten auf Platz fünf.
Lokales
Hirschau
19.02.2015
1
0
Traumhaftes Wetter, beste Schneebedingungen - und eine strahlende Eva Grabinger. Die Skilangläuferin des SCMK Hirschau gewann beim 2. Deutschen Schülercup in Oberhof im Wettbewerb der Schülerinnen U 14 das 900-Meter-Sprint-Rennen.

Nachdem sie zuletzt durch Krankheit geschwächt war, präsentierte sich Grabinger in der DKB-Arena in glänzender Form. Nach überlegener Bestzeit im Prolog (2:27,50 Minuten) und fünf Sekunden Vorsprung auf Karin Weiß vom SC Kirchzarten war die Hirschauerin auch im Finale die Schnellste. Sie gewann in 2:25,57 Minuten vor Amelie Geyer (2:35,57) vom SC Pfronten und Johanna Ochsenreiter (SC Scheidegg/2:36,64).

Jonas Schröter, der zweite Hirschauer mit Chancen auf eine Top-Platzierung, konnte krankheitsbedingt nicht antreten und musste vorzeitig abreisen.

Am zweiten Wettkampftag stand dann das Fünf-Kilometer-Skating-Rennen auf dem Programm. An der Spitze setzte sich Linda Schumacher vom SSV Geyer/Sachsen ab und lief einem relativ sicherem Sieg entgegen (13:25,1 Minuten). Dahinter entwickelte sich ein extrem spannender Fünfkampf um Platz zwei. Mittendrin: Eva Grabinger, die sich das Rennen sehr gut einteilte und nach 14:14,3 Minuten als Fünfte ins Ziel kam - mit gerade einmal viereinhalb Sekunden Rückstand auf die Zweitplatzierte Amelie Geyer. Auch bei der Jugend schlug die Grippewelle in der SCMK-Trainingsgruppe von Wolfgang Bosser zu. Gerade einmal fünf Hirschauer gingen beim Deutschlandpokal in Oberhof an den Start. In der Klasse U 16 erreichte Moritz Bauroth über die anspruchsvollen zehn Kilometer in 30:23 Minuten den 13. Platz. Jona Dotzler belegte in 33:56 Rang 23. Jakob Lauerer zeigte nach Krankheit wieder aufsteigender Form und erreichte im 15-Kilometer-Rennen Platz 19 (46:31). Marco Milde belegte über 15 km den siebten Platz in 44:54 Minuten. Bernhard Benedikt wurde im starken Herrenfeld Fünfter über die 15 Kilometer (41:31).

Beim Skating-Sprint lief Marco Milde bei den Junioren auf Rang zwei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.