Stimmungsvoll und sehr bodenständig

Lokales
Hirschau
21.10.2015
0
0
Wenn das Gschrei-Wirtshaus musikalisch bebt, weiß man: Es ist wieder Böhmischer Freitag. Die Gestaltung dieser Brauchtumsveranstaltung übernehmen verschiedene Musiker, die zum Singen und Aufspielen vorbeischauen, aber auch einige Unikate treten auf. Im gemütlichen Gasthof Weich wird noch echte Tradition gepflegt. Die Begrüßung übernahm mit Marianne Mendl die letzte Hirschauer Wenzeline. In ihrer Ansprache griff sie das Thema Erntedank auf.

Dann sorgten die Musikanten und Sänger für Stimmung bis spät in die Nacht hinein. Dabei waren wieder viele bekannte Gesichter, vorne weg der Haus- und Hofmusikant Hans Reinhardt aus Sulzbach-Rosenberg (Gesang/Akkordeon) sowie Ingrid und Franz Gericke aus Schnaittenbach, auch unter dem Künstlernamen Blecherne Sait'n bekannt (Gesang, Tuba und Zitter). Neu dazu gesellt hatte sich Helmut Reichl mit seiner Gitarre, er übernahm gleich die Begleitung anderer Musikanten. Weiter waren da Christian Häusler (Bass) und Wolfgang Butz aus Inzendorf (Gesang/Akkordeon).

Auch die Schmankerln aus der Wirtshausküche sorgten für einen stimmungsvollen Abend. Der Böhmische findet jeden ersten Samstag im Monat um 20 Uhr beim Gasthof Weich statt. Nächster Termin ist also der 7. November.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.