Stimuliert Handmotorik bei dementiell Erkrankten
Muff macht munter

Drei Wochen lang war Gisela Witt mit dem Stricken zweier Muffe beschäftigt, die als therapeutisches Instrument eingesetzt werden (von links): Lichtstrahl-Gruppenleiterin Christa Pulsfuß, LeA-Kursleiterin Hildegard Kohl, Sozialstationsgeschäftsführer Richard Sellmeyer, Gisela Witt und Gerontotherapeutin Anita Dobmeier. Bild: u
Lokales
Hirschau
06.11.2015
43
0
Unter einem Muff versteht man ein röhrenförmiges Bekleidungs-Accessoire, in das die Hände von beiden Seiten hineingesteckt werden, um sie warm zu halten. In der Regel besteht er aus Pelz, seltener aus Stoff oder Strick. Muffe wurden früher vor allem vom Bürgertum und den gehobenen Ständen anstelle von Handschuhen getragen. Heute sind sie aus der Mode gekommen.

Dennoch machte sich Gisela Witt daran, zwei Muffe zu stricken. Allerdings sollten diese nicht primär als Handwärmer eingesetzt werden, sondern als therapeutisches Instrument, vor allem bei der Betreuung und Förderung von dementiell Erkrankten. Die wärmende Tasche soll die Handmotorik stimulieren und aktivieren und die taktile Wahrnehmung anregen. Damit sie diese Funktionen erfüllen, musste Witt wesentlich mehr stricken als eine bloße wärmende Röhre. Drei Wochen lang war die passionierte Handarbeiterin damit beschäftigt, aus Wollresten die Muffe samt ihren therapeutischen Extras zu fertigen. So befindet sich im Inneren ein Ball für die Bewegung der Hände. Es sind Bänder zum Flechten und Bänder zum Schleifenbinden angebracht, ein Lochgummiband zum Knöpfen und ein Reißverschluss zum Auf- und Zumachen.

Witt übergab die Muffe im Beisein von Diakon Richard Sellmeyer und LeA-Kursleiterin Hildegard Kohl an die Leiterin der Lichtstrahl-Gruppe der Sozialstation, Christa Pulsfuß, und Gerontotherapeutin Anita Dobmeier vom Seniorenheim St. Barbara. Die Beschenkten zeigten sich sicher, dass das Geschenk sinnvoll sei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.