Traditionskameradschaft des Sicherungsbataillons 48: Auf die militärischen Übungen folgt das ...
Reservisten mit Freunden in Österreich und Tschechien

Stabsfeldwebel der Reserve Willi Leiminer (Vierter von rechts) freute sich über deutsche, tschechische und österreichische Gäste beim Sommerfest der Traditionskameradschaft. Bild: mbs
Lokales
Hirschau
28.07.2015
13
0
(mbs) Die Traditionskameradschaft des Sicherungsbataillons 48 war ein nicht aktives Bataillon, das in der Leopoldkaserne in Amberg stationiert war. Nach der Auflösung in den 90er-Jahren haben die Angehörigen ein reges Reservistenleben aufgebaut. Neben militärischer Weiterbildung wurden vor allem Kontakte zum Ausland gepflegt, nach Österreich und Tschechien.

Vorreiter des Kontakts zu den befreundeten Nachbarn in militärischer Hinsicht ist die international tätige Crew für Öffentlichkeitsarbeit und Kameradschaft des Verbandes. Besonders engagiert ist der Vorsitzende, Stabsfeldwebel der Reserve Willi Leiminer aus Hirschau.

Der Fallschirmjäger organisiert jeden Sommer ein internationales Treffen, bei dem auch stets der letzte Kommandeur des Sicherungsbataillon, Oberst d.R. Erwin Reus, dabei ist. Auch heuer waren zunächst wieder allgemeine militärische Übungen - etwa mit Karte und Kompass - angesetzt. Danach kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz.

Schießen mit Polizei

Unter den 53 Teilnehmern begrüßte Vorsitzender Willi Leiminer auch den Präsidenten der Unteroffiziergesellschaft Wien, Vizeleutnant Bernhard Struger. Zudem waren wieder tschechische Kameraden unter anderem von der Polizei aus Cheb (Eger) mit dabei. Die guten Kontakte dorthin werden etwa durch gemeinsames Schießen mit der Polizei, aber auch durch die Pflege deutscher Kriegsgräber und durch Besuche gepflegt.

Gerade die über 1000 Jahre lang gute Nachbarschaft zu Böhmen ist seit dem Fall des Eisernen Vorhangs wieder neu entstanden. Leiminer und seine Mitstreiter machen einiges, um die Kontakte nach Cheb positiv zu gestalten. So bieten sie vor allem den Tschechen die Möglichkeit, die Oberpfalz näher kennenzulernen. Zusammen mit den österreichischen Gästen wurde diesmal als Höhepunkt auch für die Böhmen eine Führung durch die alte Reichsstadt Regensburg organisiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.