Ukrainische Küche und Kultur beim Kennenlernabend am Marienkindergarten
Pelmeni und Blini verbinden

Lokales
Hirschau
25.10.2014
6
0
Aufgrund des enormen Zuspruchs im vergangenen Jahr trafen sich die Eltern der Mädchen und Buben, die den Marienkindergarten besuchen, erneut zu einem kulinarischen Abends mit nationalen Spezialitäten, um sich dabei kennenzulernen.

Bei der Premiere stand Bayern im Mittelpunkt des Abends, heuer war es die Ukraine. "Die Hintergrundidee dieser Themenabende ist, dass Kinder unterschiedlicher Nationalitäten unsere Einrichtung besuchen und die Eltern aus anderen Regionen der Welt an diesem Abend eine hervorragende Möglichkeit finden, ihr Herkunftsland vorzustellen", erklärte Kindergartenleiterin zu Beginn. Die Vorträge machten Traditionen und Bräuche sowie Kultur und Schulsystem in der Ukraine anschaulich.

Nicht von ungefähr war man in den Essensräumen für die Mittagsspeisung zusammengekommen, denn nach den interessanten Ausführungen bereiteten die Eltern in lockerer Atmosphäre ukrainische Nationalgerichte zu. So kochten die Kindergarten-Mamis und -Papis gemeinsam Pelmeni, also kleine Teigtaschen mit Hackfleischfüllung, und die Süßspeise Blini. Süß-fruchtig und schmecken die nichtalkoholischen Nationalgetränke der Ukraine, wobei Hochprozentiges wie Samagon auch nicht fehlen durfte. Entsprechende Rezepte wurden ausgetauscht.

Der Abend war auch bestens zum Kennenlernen im Hinblick auf die Elternbeiratswahl geeignet. Dabei wurden Christa Rösch als Vorsitzende und Svenja Götz als ihre Stellvertreterin bestimmt. Patricia Steiner ist Schriftführerin, Melanie Gärtner und Sabine Klostereit wurden zu Ersatzleuten gewählt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.