Von 16 Kindern bestehen bei Schwimmkurs neun die Prüfungen auf Anhieb
Seepferdchen gar nicht so leicht

Lokales
Hirschau
13.07.2015
1
0
Die Zahlen sind alarmierend, werden im öffentlichen Bewusstsein aber oft nicht wahrgenommen. Im Vorjahr sind in deutschen Gewässern 392 Menschen ertrunken. Davon waren 311 männlich. Alleine in Bayern gab es 79 Tote. Bei Kindern im Alter von 5 bis 14 Jahren ist Ertrinken die zweithäufigste, unfallbedingte Todesursache. Experten des ADAC und des Deutschen Rings sehen das Hauptproblem darin, dass immer weniger Kinder richtig schwimmen lernen. Nur rund 40 Prozent!

Für die Hirschauer Wasserwachtgruppe mit ihrem Vorsitzenden Michael Schmid waren diese Zahlen Anlass, im Freibad am Monte Kaolino einen Anfängerschwimmkurs für Kinder anzubieten. Zehn Mädchen und Buben übten seit dem 10. Juni unter Leitung von Michael Schmid, Angela Wiesnet und weiteren Wasserwachtmitgliedern fleißig, um die Anforderungen des Seepferdchens zu erfüllen. Um dieses Abzeichen zu erhalten, muss man nach einem Sprung vom Beckenrand aus 25 Meter weit schwimmen und einen Gegenstand mit den Händen aus schultertiefem Wasser heraufholen können, lautet die Vorgabe. Nach elf 60-minütigen Übungsstunden erfüllten neun der 16 Kinder die Anforderungen für das Seepferdchen. Ihnen konnten Michael Schmid und Angela Wiesnet das entsprechende Abzeichen überreichen. Den anderen sieben Kindern machten sie Mut. Sie seien auf einem guten Weg. Wenn ihre Eltern dranblieben, könnten sie schon nächste Woche ebenfalls erfolgreich die Prüfung bestehen.

Einige Kinder sind der Wasserwacht-Bambini-Gruppe beigetreten. Deren Mitgliederzahl ist inzwischen auf 45 angewachsen. Sie trainieren jeden Donnerstag von 18 bis 19 Uhr im Freibad am Monte Kaolino.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.