Vorschulkinder zu Besuch in der Kombiklasse
Appetit auf Schule

Lehrerin Hildegard Feyrer (hinten, Zweite von links) und die Kinder der Kombiklasse 1/2 machten den Vorschulkindern der drei Kindergärten St. Wolfgang, St. Antonius und St. Marien mit ihrem Vorlesevormittag richtig Appetit auf Schule. Bild: u
Lokales
Hirschau
07.05.2015
11
0
Schulfähige Kinder zeichnen sich nicht zuletzt dadurch aus, dass sie das Kindergartendasein satt haben. Die Abc-Schützen in spe aus den drei Stiftungskindergärten St. Wolfgang, St. Antonius und St. Marien haben jetzt noch mehr Appetit auf ihren Schuleintritt. Sie waren zum Vorlesevormittag der Kombiklasse 1/2 mit Lehrerin Hildegard Feyrer eingeladen.

Musikalisch begrüßt wurden sie von ihren Erzieherinnen Kerstin Schwarzer (St. Wolfgang), Evelyn Högl (St. Antonius) und Evi Fritsch (St. Marien). Die Zweitklässler hießen ihre Gäste zusätzlich mit ihrem rhythmisch perfekt vorgetragenen Flötenstück "Rumba" willkommen. Bevor es ans Vorlesen ging, stellte Hildegard Feyrer den Geschichtenschreiber und begeisterten Spaghetti-Esser Ludger Jochmann vor. Unter dem Pseudonym Knister habe er viele Kinderbücher geschrieben. Am bekanntesten sei seine Buchreihe über die Hexe Lilli. Dann fesselte Hildegard Feyrer ihre Zuhörer mit lustigen und spannenden Geschichten aus Knisters "Sockenmaschine".

Anhand von Bildern lernten die Kinder die Hauptperson Jonas und seinen Freund, den Wellensittich Max, kennen. Auch Rektor Hans Meindl war von den Geschichten angetan. Er lobte die ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen der Grundschule und den Kindergärten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.