Zum dritten Mal in Folge Sieger beim Anangeln
Schon wieder Theierl

Zum dritten Mal in Folge erzielte Ludwig Theierl beim Anangeln der Hirschauer Anglerfreunde das beste Fangergebnis. Bild: u
Lokales
Hirschau
28.04.2015
3
0
Ludwig Theierl muss über einen Köder verfügen, auf den die Fische besonderen Appetit haben. Zum dritten Mal in Folge war er der erfolgreichste Teilnehmer am Anangeln der Hirschauer Anglerfreunde. Den Fangrekord des Jahres 2013 mit acht Karpfen und einem Gesamtgewicht von 35 468 Gramm konnte er aber nicht knacken. Heuer reichten ihm 7800 Gramm zum Sieg.

Überhaupt war das Fangergebnis alles andere als überwältigend. Bei den 21 erwachsenen und 8 jugendlichen Anglern bissen Fische - darunter lediglich vier Karpfen - mit einem Gesamtgewicht von 41 200 Gramm an. Für dieses Fangergebnis harrten die 29 Anglerfreunde vier Stunden am Ufer des Kreuzweihers aus. Hinter Ludwig Theierl landete Radislav Rakic mit 5440 Gramm auf Rang zwei. Dritter wurde Thomas Mann mit 4330 Gramm. Das Trio verschaffte sich damit eine gute Ausgangsposition für die Vereinsmeisterschaft (AKA-Wertung). Zu deren Ermittlung zählen neben dem Ergebnis des Anangelns das des Königsfischens und des Abangelns. Die Plätze vier und fünf belegten Robert Dotzler (4000 Gramm) und Manuel Finster (3610 Gramm). Erfolgreichster Nachwuchsangler war Jakob Grünwald. Nach ihm platzierten sich Philip Merz, Alexander Feuchtmeier, Lukas Schlosser und Philipp Berndt.

Alle Fische wurden sofort geschlachtet und verwertet. Auf die Siegerehrung durch stellvertretenden Vorsitzenden Stefan Dotzler folgte ein gemütliches Beisammensein.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.