Zum Finale nach Chamonix

Fast die komplette B- und C-Mannschaft des Deutschen Skiverbandes wird am Start auf der Silberhütte sein, wenn der SCMK Hirschau den 6. Jugendcup und Deutschlandpokal ausrichtet. Bild: ref
Lokales
Hirschau
06.03.2015
0
0

In Hirschau am Rotbühlsender ist die wettkampftaugliche Strecke zu kurz, deswegen weicht der SC Monte Kaolino auf die Silberhütte aus: Die Skilangläufer sollen beim Deutschlandpokal beste Bedingungen vorfinden.

Der Klub aus Hirschau hat die Ausrichtung des 6. Jugendcups des Deutschen Skiverbandes (DSV) und des Deutschlandpokals im Skilanglauf übernommen und sich für eine Verlegung entschieden. Auf der Silberhütte herrschen derzeit optimale Bedingungen dank noch vorhandenem Naturschnee und einer sehr gut präparierten 2,5-km-Kunstschneeloipe. Am Samstag, 7. März, erfolgt der Einzelstart in der klassischen Disziplin über 5 bis 10 km je nach Altersklasse. Am Sonntag, 8. März, steht der Massenstart im Skating über 10 bis 20 km je nach Altersklasse auf dem Programm.

Der Deutschlandpokal dient dem DSV als Qualifikation für das Continental Cup-Finale in Chamonix (Frankreich). Somit ist fast die komplette B- und C-Mannschaft des DSV am Start. Darunter mit Marco Milde auch ein Läufer des SCMK Hirschau, der beim letzten COC in Rogla Platz 7 über 15 km klassisch und Platz 7 im Sprint in der freien Technik belegt hatte. Des weiteren starten Lucas Bögl vom SC Gaißach, der den 17. Platz bei der Tour de Ski in Oberstdorf belegt hatte; Marius Cebulla vom SWV Goldlauter mit einem 4. Platz bei der Junioren-WM im Sprint; Janosch Brugger vom WSG Schluchsee, Goldmedaillengewinner in Liechtenstein über 10 km Skating und Bronzemedaillengewinner über 7,5 km klassisch.

Dazu kommen Florian Knopf vom SLV Bernau, Sieger bei den OPA-Skispielen am vergangenen Wochenende; Elisabeth Schicho vom SC Schliersee, mehrmalige Weltcup-Starterin; Nadine Hermann vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal, die eine Bronzemedaille bei der Jugend-WM in Kasachstan geholt hatte; Antonia Fraebel Antonia vom WSV Asbach, Goldmedaillengewinnerin über 5 km Skating und Katherine Sauerbrey vom SC Steinbach, Bronzemedaillengewinnerin über 7,5 km klassisch. Insgesamt sind 162 Sportler aus Deutschland gemeldet, die aus den Landesverbänden Bayern, Thüringen, Sachsen, Baden-Württemberg, Westdeutscher Skiverband und Hessen kommen. Vom SCMK Hirschau starten Jonathan Epp, Jakob Lauerer, Moritz Bauroth, Jona Dotzler, Marco Milde und Johannes Pfab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.