Zum Probenauftakt für den "Glockenkrieg" erstes Fass Stückl-Bier angezapft
Damit's auf der Bühne flutscht

Für die Festspiele braut die Schloss-Brauerei ein Stückl-Bier nach einer alten Familienrezeptur. Zum Probenauftakt wurde es verkostet (von links): Festspielvereinsvorsitzender Hans Drexler, Dominik Merkel (Sparkasse), Roland Fritsch (alias Simon Rosskopf, Bürgermeister von Schnaittenbach), Regisseurin Verena Bauer, Brauereibesitzer Franz Dorfner und stellvertretender Festspielvereinsvorsitzender Alfred Härtl. Bild: u
Lokales
Hirschau
12.06.2015
0
0
"Der Glockenkrieg" heißt das Hirschauer Stückl, das in dieser Festspielsaison aufgeführt wird und am Freitag, 17. Juli, um 20.30 Uhr im Hof des Pflegschlosses Premiere feiert. Bei acht Vorstellungen haben die Zuschauer Gelegenheit, über die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen den Nachbarstädten Hirschau und Schnaittenbach zu schmunzeln. Seit Beginn der Freilichtspiele im Jahr 2005 leisten Franz Dorfner und seine Schloss-Brauerei einen wichtigen Beitrag zu den Festspielen. Zum Stückl wird extra ein Märzenbier nach einer alten Familienrezeptur gebraut. Zum Probenauftakt überließ man es nicht ganz ohne Hintergedanken Roland Fritsch, der beim "Glockenkrieg" als Schnaittenbacher Bürgermeister agiert, das erste Fass Stückl-Bier für das 70-köpfige Schauspieler-Ensemble um Regisseurin Verena Bauer anzuzapfen. Selbstverständlich musste die Bierspezialität umgehend versucht werden. Die Kostprobe überzeugte alle. "Dieser Trunk wird bei den Proben das Lampenfieber beheben, so dass die ersten Schritte auf der Bühne bestimmt flüssiger als im Normalfall sein werden", waren sich Regie und Akteure sicher. Wer sich von der Richtigkeit der Bewertung überzeugen und das Stückl-Bier selber kosten will, muss nicht bis zum Festspielbeginn warten. Es ist schon einige Tage vor der Premiere zu haben.

Die Glockenkrieg-Vorstellungen finden statt am Freitag, 17. Juli (Premiere), am Mittwoch, 22. Juli, am Freitag, 24. Juli, am Samstag, 25. Juli, am Mittwoch, 29. Juli, am Freitag, 31. Juli, am Samstag, 1. August, und am Sonntag, 2. August. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Im Vorverkauf sind Karten und Gutscheine erhältlich im Reisebüro am Markt (Hauptstraße 50), online bei NT-Ticket.de oder einer der vielen Vorverkaufsstellen. In den Reihen 1 bis 9 kosten die Karten im Vorverkauf 13 Euro, in den Reihen 10 bis 15 sind es 11 Euro. An der Abendkasse werden die Karten für 15 beziehungsweise 13 Euro angeboten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.