Stadtrat beschließt Lichtkonzept
Hirschau leuchtet in Adventszeit

Politik
Hirschau
29.10.2016
30
0

Die Bäume präsentieren sich noch bunt und es gibt sogar noch den ein oder anderen wärmeren Tag. Dennoch sind Winter und Weihnachten nicht mehr so weit entfernt. Grund genug für den Stadtrat, sich damit zu befassen, wie die Innenstadt in Zukunft adventlich beleuchtet werden soll. Passend zum neu gestalteten Marktplatz sollte schließlich auch das Lichtkonzept für Weihnachten überdacht werden.

Im Vorfeld hatte sich die Verwaltung Vorschläge von Firmen unterbreiten lassen und diese mit Gewerbeverband und Elektrikern besprochen. Die Variante, die dem Stadtrat unterbreitet wurde, ging dahin, an den Straßenlaternen in 2,50 Metern Höhe eine Lichterkombination aus drei vertikal übereinander stehenden Sternen anzubringen. Die Sterne bestünden aus Metallgestellen, auf denen Lichter in warm-weißem Leuchtton und umgeben von grünen Girlanden angebracht seien. Die Stadträte stimmten zu, allerdings soll heuer erst mal nur jede zweite Lampe geschmückt werden, um die Wirkung beurteilen zu können. 2017 könnte man gegebenenfalls weitere Teile nachkaufen. Dafür sollten die Sterne aber im gesamten Innenstadtbereich von der Raiffeisenbank bis zur Klostergasse angebracht werden. Auch der bisherige Lichterschmuck (Straßenüberspannungen und die Lichterketten in den Platanen entlang der Hauptstraße) kommt wieder zum Einsatz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.