Kegeln 2. Bundesliga
Gelingt die Wende?

RW-Mannschaftsführer Bastian Baumer ist optimistisch. Bild: Ziegler
Sport
Hirschau
14.10.2016
57
0

Bei Rot-Weiss Hirschau kehrt der Bundesligaalltag nach dem Ausscheiden im DKBC-Pokal wieder ein. Es geht gegen keinen Geringeren als den Drittplatzierten ESV Schweinfurt. Eine harte Nuss, da sind sich die Hirschauer im Klaren, denn Schweinfurt möchte vorne mitmischen und wird natürlich auf Sieg setzen. Ob sich die Hirschauer das bieten lassen müssen, wird sich zeigen, denn als Neunter in der Liga fühlen sich die Rot-Weißen derzeit gar nicht wohl und werden sich dementsprechend auf dieses Match einstellen. Schweinfurt ist mit guten Einzelakteuren wie Christoph Parente oder Christian Rennert bespickt, das weiß man.

Fehlendes Glück


Dennoch soll am Samstag im Sportpark die Wende eingeläutet werden. Vergessen will man die Sieglosserie und sich wieder an bessere Zeiten erinnern. Am Kampfgeist fehlte es in den letzten Begegnungen ja nicht, nur das Quäntchen Glück fehlte halt. Die Trainingseinheiten zeigen weiterhin einen positiven Verlauf, so dass die Voraussetzungen für einen qualitativ guten Kampf gegeben sind. Da wird es Mannschaftsführer Baumer nicht schwer haben, die richtigen Worte zur Motivationssteigerung zu finden.

Immer zuversichtlich


Denn den Kampfgeist und die Zuversicht lassen sich die Rot-Weißen niemals nehmen, sagt Baumer. Das Spiel beginnt am Samstag, 15. Oktober, im Hirschauer Sportpark um 15.15 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rot-Weiss Hirschau (37)Kegeln 2. Bundesliga (46)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.