Kegeln 2. Bundesliga
Rot-Weiss bleibt an der Spitze dran

Sport
Hirschau
22.11.2016
15
0

Die Zweitliga-Kegler von Rot-Weiss Hirschau scheinen wieder in der Spur zu sein, nachdem sie auch in Weiden deutlich punkteten. Denn mit 3520:3602 und 2:6 gingen die Weidener im Wasserwerk sprichwörtlich baden.

RW-Mannschaftsführer Baumer war von Anfang an klar, wen er der namentlich aufgestellten Weidener Mannschaft entgegensetzen musste. Mit ihm selbst und Dieter Held sollte der Start erfolgen und zumindest ein Punkt dabei eingeholt werden. Die Rechnung ging mehr als auf, denn Baumer selbst kam hervorragend ins Spiel und nahm Markus Schanderl, der resignierte, mit 566:624 und 1:3 verdient den Mannschaftspunkt ab. Dass in der Parallelpaarung Aushelfer Dieter Held einen Traumtag und Gerd Erben das Nachsehen hatte, war zwar gewünscht, aber nicht einkalkuliert. Erben musste mit 618:632 und 1,5:2,5 Punkten Held, der zudem noch Tagesbestleistung ablieferte, den Mannschaftspunkt überlassen.

Zwei Punkte nach den ersten beiden Spielern war schon eine Hausnummer, zumal man auch noch mit 72 Kegel führte. Mike Oettl, der konzentriert zu Werke ging und sich in den letzten Spielen stabilisiert hatte, ließ mit hervorragenden 617 Michael Gesierich, der auf 568 kam, keine Chance. Auf den anderen Bahnen hatte es Patrick Krieger mit Manuel Donhauser zu tun. Krieger kam ins Spiel und alles verlief nach Plan, als er plötzlich im letzten Satz die Konzentration verlor. Mit 602:574 und 2:2 Punkten musste er seinen Punkt an Donhauser abgeben.

Immer noch waren es drei Punkte auf der Habenseite der Rot-Weissen und mittlerweile 93 Kegel, die man vorne lag. Doch Alexander Held hatte nicht den Hauch einer Chance gegen Kontrahent Stefan Heitzer. Heitzer gelangen super Sätze, so dass er Held mit 630:559 und 3:1 in die Schranken wies. Die Paarung Thomas Immer gegen Daniel Rösch war nun ausschlaggebend. Rösch behielt die Nerven und holte sich hochverdient einen weiteren Zähler. Mit 536:596 und 1:3 Punkten ging Rösch mit erhobenem Hauptes von der Bahn. Damit bleiben die Kaoliner im Rennen und den führenden Teams auf den Fersen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rot-Weiss Hirschau (37)Kegeln 2. Bundesliga (47)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.