Kegeln 2. Bundesliga
Rot-Weiss Hirschau will noch auf Platz zwei

Michael Oettl und Rot-Weiss Hirschau treten zum letzten Spiel der Saison an. Bild: Ziegler
Sport
Hirschau
18.03.2016
27
0

Eigentlich geht es um nichts mehr, aber einen kleinen Anreiz hat die letzte Partie der Saison 2015/16 für die Kegler von Rot-Weiss Hirschau doch noch zu bieten.

Nach zuletzt doch unglücklichen Spielen und einem kleinen Leistungstief wollen sie im letzten Heimspiel nochmal überzeugen, Platz zwei erreichen und sich damit für die überdurchschnittlich gute Saison selbst belohnen.

Erlangen ist der erste Platz kaum noch zu nehmen und liegt mit zwei Tabellenpunkten und sieben Mannschaftspunkten voraus und spielt zu Hause gegen die bereits abgestiegene Mannschaft von FAF Hirschau. Dass hier keiner mit einem Leistungseinbruch der Erlanger rechnet, versteht sich von selbst.

Aber auch Rot-Weiss-Gegner ESV Schweinfurt liegt mit einem Punkt Vorsprung vor den Kaolinern und möchte natürlich gut abschneiden. Dies, so Mannschaftsführer Baumer, will man unbedingt verhindern. In gewohnter Weise werden sich die Spieler von Rot-Weiss vorbereiten und dem Gegner zeigen wollen, wer der Herr im Haus ist. Um die Stärken des ESV, der nicht zu Unrecht derzeit auf Platz zwei steht, weiß man natürlich Bescheid. Mit 100 eingeheimsten Mannschaftspunkten sind sie in der Liga die erfolgreichste Mannschaft. Danach reihen sich Erlangen und RW Hirschau ein. Erlangen hat sich für die Aufstiegsspiele qualifiziert, die Hirschauer Fans haben sich mit dieser Situation bereits abgefunden, sind aber unvermindert beim letzten Spiel ihrer Mannschaft dabei, um sie noch mal zu unterstützen. Beginn ist am Samstag, 19. März, um 14 Uhr im Hirschauer Sportpark.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rot-Weiss Hirschau (37)Kegeln 2. Bundesliga (46)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.