Kegeln
FAF Hirschau schafft Anschluss ans Mittelfeld

Sport
Hirschau
14.12.2015
24
0

Aufatmen bei den Keglern von FAF Hirschau: Mit einem 6:2 (3509:3351)-Sieg im Kellerduell gegen die SG Partenstein/Rechtenbach stellte das Schlusslicht der 2. Bundesliga Nord/Mitte den Anschluss an die vor ihm liegenden Mannschaften her. Jeweils zwei Punkte im Start- und Schlussduo sowie sehr gute Leistungen des Mittelpaars waren ausschlaggebend für den Heimsieg.

Spielertrainer Gerhard Benaburger veränderte die Aufstellung gegenüber dem letzten Heimspiel nicht. Michael Plößl bekam es mit dem schnittbesten Auswärtsspieler der Gäste, Georg Zenglein, zu tun. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, den der Hirschauer mit 3:1 Sätzen und 592:573 Holz für sich entschied. Manuel Donhauser spielte im ersten Satz sehr konzentriert und gewann diesen. Nach anfänglichen Problemen mit der Anlage fand nun der Partensteiner Florian Lehner besser ins Spiel. Doch auch der Hirschauer steigerte sich und setzte sich mit 4:0 und 592:535 durch.

Der Partensteiner Edwin Bischoff machte im Mittelpaar sofort klar, dass er den Rückstand nicht hinnehmen wollte und spielte stark auf. Der Hirschauer Tobias Klingl lieferte ein sehr gutes Spiel ab, hatte jedoch gegen den Tagesbesten der Gäste nicht den Hauch einer Chance und verlor mit 557:613 (0:4). Dominik Benaburger holte sich den ersten Satz, sein Gegner Andreas Weigand die nächsten beiden. Im vierten hatte der Hirschauer viel Pech mit den Anwurfbildern und unterlag trotz 153 Holz dem Partensteiner mit 585:602 (1:3).

Es stand 2:2, Hirschau lag mit drei Holz vorne. Und das FAF-Schlussduo Julian Stepan und Jan Hautmann machte die Hoffnungen der Gäste schnell zunichte. Stepan entschied die Sätze eins, zwei und vier klar mit 142:125, 149:125 und 135:109 für sich und besiegte Kranz mit 549:483 (3:1). Auf der Nebenbahn zeigte Jan Hautmann einmal mehr seine Klasse. Er ließ seinem Gegner Marcus Lang (541) nicht den Hauch einer Chance und fuhr mit 4:0 Sätzen sowie der Tagesbestleistung von 634 Kegel weitere wichtige Holz für die Kaoliner ein. Mit 3509:3352 holte sich FAF auch die beiden Mannschaftspunkte für das Gesamtergebnis und gewann verdient mit 6:2.

Nun gilt es die Konzentration während der Woche hochzuhalten, da bereits am Samstag, 19. Dezember, das Derby gegen Rot-Weiss Hirschau auf dem Programm steht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.