Kegeln
Rot-Weiss Hirschau landet auf Platz zwei der 2. Bundesliga

Sport
Hirschau
22.03.2016
6
0

Die Kegler von Rot-Weiss Hirschau verabschiedeten sich mit einem Sieg und einem Top-Ergebnis gegen ESV Schweinfurt (3640:3496/7:1) in die Pause. Das Ziel, in der 2. Bundesliga Nord/Mitte auf Platz zwei zu bleiben, wurde eindrucksvoll erreicht.

Im Starttrio hieß es zunächst konzentriert zu bleiben und dem Gegner keine Chance zu einem Ausritt zu gewähren. Mannschaftsführer Bastian Baumer stellte seine Mannen sehr gut auf dieses Spiel ein und verlangte ihnen äußerste Konzentration ab. Schon zu Beginn zeigte sich, dass sich ein gutes Spiel entwickeln würde, hatte doch Baumer selbst mit 152 die Nase gegen Norbert Strohmenger vorn. Auch in den Sätzen danach ließ der Hirschauer dem sonst sehr starken Strohmenger keine Chance und holte sich mit hervorragenden 604:554 (3:1) den ersten Mannschaftspunkt.

Im Duell zwischen Daniel Rösch und Manuel Büttner war es etwas enger. Büttner holte sich den ersten Satz, Rösch den zweiten. Danach musste Büttner mit erreichten 256 Kegel raus. Für ihn kam Daniel Eberlein, der sich gut in Szene setzen konnte, aber den Mannschaftspunkt mit 536:582 (2:2) verlor. Damit hatte Rot-Weiss schon zwei Punkte geholt, als sich auch Mike Oettl gegen Christian Rennert nach verbissenem Kampf und super 603:597 (2:2) durchsetzen konnte. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Kaoliner mit 102 Kegel vorne. Das sollte, so war man sich einig, ausreichen.

Robert Rösch zeigte beste Spiellaune, war mit 609:634 (1,5:2,5) gut dabei, konnte aber dem hervorragend aufgelegten Christoph Parente keine Gegenwehr bieten. Postwendend aber glich Patrick Krieger aus, der bestens zurecht kam und mit 608:569 (3:1) seinem Kontrahenten Markus Krug, der nach 31 Schub durch Roland Peter ersetzt wurde, nur das Nachsehen ließ. In der Paarung zwischen Alexander Held und Hubert Holger ging es spannend und auf höchstem Niveau zu.

Mit Mannschaftsbestleistung und damit einem eindeutigen Sieg für die Kaoliner holte sich Held mit 634:606 (2:2) und einem sehr starken Ergebnis den fünften Mannschaftspunkt, den Sieg für Rot-Weiss, und damit den angestrebten zweiten Platz in der 2. Bundesliga Nord/Mitte. Mit einer durchwegs positiven Bilanz und als Neuling in dieser Liga verkaufte sich Rot-Weiss äußerst gut.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rot-Weiss Hirschau (36)Kegeln 2. Bundesliga (44)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.