Rot-Weiss eine Runde weiter
Hirschauer Kegler schlagen im Pokal den SKK Raindorf

Sport
Hirschau
06.09.2016
20
0

Das Pokalspiel gegen SKK Raindorf war ein absoluter Kracher: Die Kegler von Rot-Weiss zogen mit einem 3612:3528-Sieg in die nächste Runde des DKBC-Pokals ein.

Schon im Starttrio bekamen es die Kaoliner mit drei Leistungsträgern der ausgeglichenen Raindorfer Mannschaft zu tun. Mike Oettl behielt gegen den international erfahrenen Christian Schreiner bis zum vorletzten Schub die Nase vorn, spielte aber dann vorbei und kam nicht mehr ins Volle. Denkbar knapp musste er sich mit 578:579 Kegel und 2:2 Punkten geschlagen geben.

Im Duell zwischen Alexander Held und dem tschechischen Nationalspieler Milan Svoboda schien Svoboda nach zwei Bahnen schon als sicherer Sieger festzustehen. Doch dann zündete Held den Turbo, schob sich heran, konnte aber den anfangs großen Rückstand nicht mehr einholen (592:641/1:3). Was in der dritten Paarung ablief, war unbeschreiblich. Daniel Rösch spielte wie entfesselt und ließ seinem Kontrahenten Alexander Raab zu keinem Zeitpunkt den Hauch einer Chance. Mit 656:573 und 3:1 Punkten stellte Rösch die Tagesbestleistung auf und hätte mit einem Kegel mehr auch noch den alleinigen Bahnrekord haben können. Rot-Weiss ging dadurch mit 33 Kegel in Führung. Nun war das Schlusstrio gefragt. Robert Rösch ließ Philipp Grötsch zwar den ersten Satz, holte sich aber dann eindrucksvoll die Punkte (606:563).

Nicht ganz rund lief es bei Dieter Held, der für Patrick Krieger spielte. Held verlor nach ein paar verpatzten Schüben seine Punkte unglücklich gegen Bernhard Schreiner. Mit seinem Ergebnis von 570:578 und 1:3 Punkten war er sichtlich unzufrieden und enttäuscht.

Dafür lief es aber bei Bastian Baumer wie am Schnürchen. Gegen Thomas Pfeffer sicherte mit 610:594 nicht nur den Mannschaftspunkt sondern auch den Sieg mit 5:3.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rot-Weiss Hirschau (37)Kegeln DKBC Pokal (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.