Bei Fest im Seniorenheim Hirschau werden Weinkönig und -königin gekürt
Gekrönte Häupter

Weinkönig und -königin wurden Karl Huml (rechts) und Genoveva Ströhl. Bild: u
Vermischtes
Hirschau
10.11.2016
30
0

"Ein Gläschen in Ehren kann niemand verwehren" - diesem alten Trinkspruch folgten die Bewohner des BRK-Seniorenheims St. Barbara. Die älteren Menschen feierten zusammen mit einer Reihe von Gästen im Festsaal des Hauses ein feucht-fröhliches Weinfest.

Das Betreuerinnenteam hatte den Saal und die Tische herbstlich farbenfroh dekoriert. Als kulinarische Schmankerln hatte Hauswirtschaftsleiterin Julia Graßler Käsespießchen mit Weintrauben hergerichtet, die mit den Laugensemmeln bestens zu den von ihr ausgewählten Weiß- und Rotweinen schmeckten. Selbstverständlich wurden auch nichtalkoholische Getränke angeboten.

Heimleiterin Astrid Geitner eröffnete das Weinfest. Sie freute sich, in den Reihen der Heimbewohner wieder eine Reihe externer Senioren begrüßen zu können. Thomas Geitner spielte dann mit seiner Steierischen ganz nach dem Geschmack des Publikums auf.

Spannend verlief das von Lydia Haberkorn vorbereitete Weinquiz, mit dem der Weinkönig und die Weinkönigin ermittelt wurden. Gleich drei Frauen und drei Männer erwiesen sich des Königstitels würdig, weil sie alle Fragen richtig beantwortet hatten. So musste Astrid Geitner Glücksfee spielen. Das Los wollte es, dass sich Karl Huml und Genoveva Ströhl mit den Königstiteln schmücken konnten. Sie erhielten als Belohnung ein Fläschchen Wein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weinfest (50)BRK-Seniorenheim (16)Weinkönig (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.