Bockbier und Volkstänze im Seniorenheim St. Barbara in Hirschau
Zünftig geht’s zu

Im Festsaal des BRK-Seniorenheims St. Barbara wurde ein zünftiges Bockbierfest gefeiert. Viel beklatschte Höhepunkte waren die Volkstanzdarbietungen der Ehenbachtaler aus der Nachbarstadt Schnaittenbach. Bild: u
Vermischtes
Hirschau
07.03.2016
24
0

Fastenzeit ist Starkbierzeit. Bis in das 15. Jahrhundert reicht das Brauchtum zurück, sich diese entbehrungsreichen Wochen durch den Genuss eines besonders kalorienreichen Bieres leichter zu machen. Das Team des BRK-Seniorenheims St. Barbara zeigte sich traditionsbewusst und hatte zu einem zünftigen Bockbierfest in den weiß-blau dekorierten Festsaal des Hauses eingeladen.

Pflegedienstleiterin Patricia Kugler freute sich, dass sich auch Bewohner des benachbarten Hauses Conrad zu der heiteren Runde gesellten. Ihnen boten die Ehenbachtaler aus der Nachbarstadt Schnaittenbach ein unterhaltsames Programm an. Deren Vorsitzender Peter Meier entdeckte unter den Besuchern die Heimbewohnerin Hedwig Schuster, die früher lange Zeit in der Ehenbachtaler-Tanzgruppe aktiv war.

Als ausgezeichneter Stimmungsmacher erwies sich der Vereinsmusikant Kurt Scharrer. Mit der Auswahl seiner Stücke traf er haargenau den Geschmack seines Publikums. Natürlich begleitete er die fünf Tanzpaare auch bei ihren Volkstanzdarbietungen. Routiniert legten sie ihr Mühlradl, den Woaf (Webertanz), den Brucktaler, den Sterntanz, den Kikeriki, 's Hirtenmoidl, den "Putz de"-Tanz und den Reit-im-Winkl-Plattler aufs Parkett.

Das Bockbier leistete sicher auch seinen Beitrag zur ausgelassenen Stimmung der Gäste. Diese wurden vom Seniorenheimteam und den ehrenamtlichen Helferinnen außerdem mit Obatztm und Brezen bewirtet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.