Christa und Karl-Heinz Schaubeck aus Ehenfeld feiern Goldene
Eigentlich ein Wunder

Bürgermeister Herrmann Falk gratulierte Christa und Karl-Heinz Schaubeck (von links) aus Ehenfeld zur goldenen Hochzeit. Bild: waj
Vermischtes
Hirschau
26.02.2016
48
0

Ehenfeld. Wenn man zufrieden auf 50 Ehejahre zurückblicken kann, gehört das zu den besonderen Momenten im Leben. So empfinden es Christa und Karl-Heinz Schaubeck aus Ehenfeld: "Wir verstehen uns immer noch gut, bei den Kindern ist alles okay, wir haben unser Leben so eingerichtet, wie es uns gefällt - eigentlich ist das ein Wunder!"

Ursprünglich lebte die Familie in Annaburg bei Witten in der ehemaligen DDR. Hier sind auch die drei Kinder Maik, Simone und Mandy geboren. Als die Familie 1989 hörte, dass man über die damalige Tschechoslowakei ausreisen kann, packte sie spontan die nötigsten Sachen zusammen und riskierte die Flucht. Einzig Sohn Maik entschied sich, im Elternhaus zu bleiben. Nach einigen Tagen im Auffanglager kamen die Schaubecks kurze Zeit bei Urlaubsbekannten in Königsberg unter. Nach Zwischenstopps in Großschönbrunn und Schnaittenbach erwarb die Familie in Ehenfeld ein Grundstück. Mit großer Eigenleistung wuchs dort das neue Heim in die Höhe. Karl-Heinz und Christa Schaubeck fanden eine Anstellung bei AKW, wo sie bis zum Ruhestand arbeiteten.

Tochter Simone und Ehemann Detlev wohnen mittlerweile mit im Haus, in einem Nebengebäude ist Enkelsohn Martin mit seiner Familie eingezogen, zu der seit vier Monaten auch die kleine Leonie gehört - das erste Urenkelchen der Schaubecks. Tochter Mandy lebt in Österreich, Sohn Maik hat sich dauerhaft auf dem ehemaligen Grundstück der Eltern in Annaburg niedergelassen. Kinder, Enkel und das Urenkelchen bilden den Mittelpunkt für Christa und Karl-Heinz Schaubeck.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.