Dieter Heckmann besucht BRK-Seniorenwohn- und Pflegeheims St. Barbara
40 000-Euro-Spende gut angelegt

Anlässlich seines 80. Geburtstages hatte Dieter Heckmann (links) das BRK-Seniorenheim St. Barbara mit einer 40 000-Euro-Spende bedacht. Was daraus wurde, schaute er sich mit seiner Frau Lisa (Zweite von rechts) bei einem Besuch im Heim an. Dort wurde das Ehepaar von Heimleiterin Astrid Geitner (Zweite von links) und Heimsprecher Rudi Wild (rechts) in dem Raum begrüßt, den man dank des Geburtstagsgeschenks neu gestaltete und der nun den Namen "Heckmannstube" trägt. Bild: u
Vermischtes
Hirschau
24.09.2016
64
0

Das Datum 19. Januar 2016 gerät bei Astrid Geitner, der Leiterin des BRK-Seniorenwohn- und Pflegeheims St. Barbara, nicht so schnell in Vergessenheit. An diesem Tag feierte in Hergiswil in der Schweiz Dieter Heckmann seinen 80. Geburtstag. In seinem Auftrag überreichte am gleichen Tag sein Enkel Hubert an Astrid Geitner einen 40 000-Euro-Scheck.

Dass mit der Spende der richtige Adressat gefunden wurde - davon überzeugten sich Dieter und Lisa Heckmann bei einem Besuch im St.- Barbara-Heim. Dort wurde das Ehepaar von Heimleiterin Astrid Geitner und Heimsprecher Rudi Wild genau in dem Raum begrüßt, den man dank des Geburtstagsgeschenks neu gestalten konnte und der nun den Namen "Heckmannstube" trägt. Einige Wanddurchbrüche waren nötig, um mehr Licht in den zur Hauskapelle führenden Gang im 2. Stock des Heimes und zugleich in das angrenzende, vorher dunkle Besprechungszimmer zu bringen. Dieses wurde neu möbliert. Zudem konnte man alle 57 Bewohnerzimmer und zehn Aufenthaltsbereiche mit neuen Vorhängen ausstatten. Die Spende machte außerdem den Kauf eines Mobilstuhls pro Station für die Heimbewohner sowie Wärmewagen für Teller und Verteilwagen für Wäsche möglich. Nach Aussage von Geitner bietet das Haus Platz für 70 Bewohner. Besonders hob sie das Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter hervor, die sich über 2 000 Stunden pro Jahr unentgeltlich um die Bewohner kümmern. Deren Rolle lobte auch Rudi Wild. Sie begleiten die Senioren bei Ausflügen, unterhalten sie mit Spielen und basteln mit ihnen. Dieter und Lisa Heckmann zeigten sich beeindruckt von dem, was aus dem früheren Krankenhaus geworden ist.

Als kleines Dankeschön durften er und seine Frau Lisa je ein von der Heimwerkgruppe gefertigtes Vogelbrut- und Futterhaus sowie einen Blumenstecker aus der Holzwerkstatt mit in die Schweiz nehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Spende (656)Heckmann (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.