Emil Engelhardt aus Hirschau feiert 90. Geburtstag
Bei Trachtlern fast jeden Posten inne

Einen großen Bahnhof bereiteten die Trachtler ihrem Ehrenvorsitzenden Emil Engelhardt (hinten, Vierter von rechts) anlässlich seines 90. Geburtstags. Für den Gauverband gratulierten der stellvertretende Gauvorsitzende Alfred Kerschner (rechts) und die Vorsitzende des Gau-Sachausschusses Trachtenkunde, Gertraud Kerschner (Zweite von rechts). Bild: u
Vermischtes
Hirschau
21.06.2016
55
0

"Treu der Heimat - treu der Sitt' - treu der Tracht! Den Alten zur Ehr', den Jungen zur Lehr'!" Diesen Leitspruch hatten sich die 17 Brauchtumsfreunde an die Fahne geheftet, die 1947 den Heimat- und Trachtenverein gründeten. Einer von ihnen, der diesen Spruch ein gutes Stück weit zu seinem Lebensinhalt gemacht hat, war Emil Engelhardt. Sein 90. Geburtstag war Anlass für die Trachtler, ihren Ehrenvorsitzenden hochleben zu lassen.

Die nahezu 70-jährige Geschichte des Trachtenvereins ist ohne Emil Engelhardt, dessen damalige Freundin und spätere Frau Hermine ebenfalls zu den Gründungsmitgliedern zählt, kaum vorstellbar. Es gibt nur wenige Aufgaben, die der Jubilar in den zurückliegenden Jahrzehnten bei den Trachtlern nicht übernommen hat: Er diente dem Verein als Vorplattler, Jugendleiter, Gerätewart, Kassier und Vorsitzender.

Als Dank für seine außergewöhnlichen Verdienste wurde er mit dem Vereinsabzeichen in Silber und Gold ausgezeichnet und als Krönung zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Auch der Gauverband Oberpfalz der Heimat- und Volkstrachtenvereine würdigte Engelhardts Engagement. Er verlieh ihm das silberne und goldene Ehrenabzeichen und ernannte ihn zum Gau-Ehrenmitglied.

So war es kein Wunder, dass die Trachtlerfamilie dem Geburtstagskind zu seinem 90. einen großen Bahnhof bereitete. Die Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen marschierten im Garten auf und unterstrichen ihre Glückwünsche mit Tanzdarbietungen. Überrascht war der Jubilar, dass sich nicht nur die Hirschauer Vorstandsmitglieder zur Gratulationscour einfanden, sondern sich auch der stellvertretende Gauvorsitzende Alfred Kerschner und die Vorsitzende des Gau-Sachausschusses Trachtenkunde, Gertraud Kerschner aus Wackersdorf, unter die Gratulanten gesellten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.