Faschingsball im Josefshaus
Zurück im Hirschauer Glück

Vermischtes
Hirschau
24.01.2016
11
0

Es ist schon einige Jahre her, dass der CSU-Kreisverband für seinen Faschingsball ins Hirschauer Josefshaus geladen hatte, dann aber nach Paulsdorf umzog. Jetzt kehrten die Schwarzen für ihre Schwarze Nacht an alte Wirkungsstätte zurück.

Die Gäste staunten nicht schlecht, als das närrische Treffen mit einer kleinen Überraschung begann: Helmut Birner, ehemaliger Pächter des Josefshauses, ist wieder im Lande und mischte bei der Zusammenstellung des Büfetts mit - was keiner der Besucher bereute.

Bei seiner Begrüßung sagte Kreisvorsitzender Harald Schwartz, dass die Tradition der CSU-Faschingsbälle im Hirschauer Josefshaus wieder aufgenommen werde. Dafür hatten sich Bürgermeister Hermann Falk und die örtliche CSU-Vorsitzende Birgit Birner mächtig ins Zeug gelegt.

Falk kündigte an, alle Hebel in Bewegung gesetzt zu haben, damit die Schwarze Nacht zum Erlebnis wird, alle Gäste mit einem reichhaltigen Büfett verwöhnt werden und die Kapelle Quaterback für gute Stimmung sorgt. Schwartz hob hervor, dass neben vielen Mandatsträgern auch wieder "liebe Freunde" aus Amberg gekommen waren, darunter Bundestagsabgeordnete Barbara Lanzinger.

Wie in früheren Jahren war Helmut Birner in seinem Element, als er das Büfett vorstellte und den meisten Gästen bereits zu diesem Zeitpunkt das Wasser im Mund zusammenlief. Mit Sandro Lutz, dem Gastronom vom Monte Kaolino, sei die kulinarische Auswahl getroffen worden.

Zur Auswahl standen Wildrahm- und Zwiebelsuppe, als Vorspeisen gab es Fischsalate, Geflügelcocktail, Räucherlachs, Roastbeef und Melonenschiffchen sowie eine große Auswahl an Salaten. Als Hauptgänge boten Lutz und Birner Lachsforelle, Schweinekeule, Wildbällchen, Hähnchenbrust und scharfes Lamm-Chili an, zu späterer Stunde Variationen von Crêpes, Tiramisu und Eis.

Ihren großen Auftritt hatte die Kindergarde des Musikzugs Hirschau, wobei man Harald Schwartz beneiden musste, so wie ihn Kinderprinzessin Valentina nach der Ordensverleihung anhimmelte. Die "Kids of Africa" entführten mit dem "König der Löwen" und "Waka Waka" in die weiten Steppen Afrikas, ließen aber auch den Löwen wieder schlafen.

Richtig und chili-mäßig aufgeheizt wurde das Josefshaus, als die DJK-Tanzsportsparte The Chili Rockers ihre Rock'n'Roll-Show abzog. Das war Akrobatik pur, was von Sportlern, die auf Bundesebene erfolgreich sind, nicht anders zu erwarten war.

Kurz nach Mitternacht schnappte sich CSU-Kreisgeschäftsführer Helmut Fischer Kirstin und Erika als Glücksfeen, um seine Tombola-Preise unters Volk zu bringen: Gutscheine für Freibäder, Rundflug, Bundes- und Landtagsfahrten, Tanzkurs, Geschenkkörbe, Räucherschinken und das vom CSU-Kreisvorsitzenden selbst spendierte Wellness-Paket im Illschwanger Weißen Roß.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fasching (648)Faschingsball (33)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.