Fest in der Hirschauer Caritas-Sozialstation
Geselligkeit gepflegt

Donnernden Applaus gab es beim Sozialstationsfest für den atemberaubenden Show-Auftritt der Musikzug-Kindergarde von Regina Merkl. Dschungelmäßig kostümiert zauberten die Kids of Africa mit ihren Tänzen afrikanisches Flair auf das Festgelände. Bilder: u (2)
Vermischtes
Hirschau
18.08.2016
55
0

Abseits des oft hektischen Alltags bei einem gemütlichen Beisammensein Menschlichkeit zeigen und mehr als Pflege bieten - das hatte sich das Mitarbeiterteam der Caritas-Sozialstation für sein Fest vorgenommen. Die in der Einladung formulierte Absicht stieß auf große Resonanz.

Die Mitarbeiter von Stations-Chef Richard Sellmeyer leisteten als Serviererinnen und Kuchen-, Marmeladen- oder Flohmarktverkäuferinnen ganze Arbeit. Erstmals hatte man bei dem Fest auf den Vormittagsgottesdienst und das Angebot zum Mittagessen verzichtet. So setzte der Besucherstrom erst zur Kaffeezeit ein. Am mit 80 Kuchen und Torten sowie 400 Kücheln bestückten Büfett herrschte Hochbetrieb. Auch Landrat Richard Reisinger und Caritas-Kreisgeschäftsführer Günther Koller konnten den süßen Verlockungen nicht widerstehen. Reichlich Kundschaft fand sich an der Marmeladen- und Honigbar ein.

Generell hatten die Gäste viel Hunger mitgebracht. Im Laufe des Tages wurden ein Zentner Bratwürste und zehn Kilogramm Steaks verzehrt. Am Spätnachmittag waren die sauren Bratwürste der Renner. Das Küchenteam hatte alle Hände voll zu tun, damit ständig Nachschub da war. Genauso große Nachfrage herrschte nach den kalten Brotzeiten.

Nicht nur die kulinarischen Angebote waren gefragt. Fleißig gestöbert und gekauft wurde im Flohmarkt. Gesundheitsbewusste Besucher genossen eine Handmassage oder nutzten die Möglichkeit zu einem kostenlosen Gesundheits-Check und zum Messen ihres Blutdrucks oder Blutzuckergehalts. Eine beachtliche Gästeschar informierte sich über den Hausnotruf Vitakt und das Pflege- und Betreuungsangebot der Station oder inspizierte eines der sieben Elektro-Autos aus dem Fuhrpark. Die Kinder tummelten sich in der Hüpfburg oder ließen sich beim Kinderschminken in bunte Gestalten verwandeln.

Riesenbegeisterung löste der Showtanz der Musikzug-Kindergarde aus. Dschungelmäßig kostümiert wirbelten die Kids of Africa zu Songs aus dem Musical "König der Löwen" oder Shakiras "Waka, waka" und Ingrid Peters "Afrika" über das Steinpflaster und zauberten afrikanisches Flair auf das Festgelände. Donnernder Applaus war der verdiente Lohn für Regina Merkls Schützlinge. Ihnen blieb nichts anderes übrig, als ihre atemberaubende Darbietung zu wiederholen. Am Ende zog Richard Sellmeyer ein positives Fazit. Unter dem Strich summierte sich der Erlös auf 2500 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Caritas-Sozialstation Hirschau (7)Stationsfest (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.