Hirschau rüstet sich für Frühjahrsmarkt am Samstag, 30. April, von 9 bis 15.30 Uhr
Erstmals auf umgestaltetem Marktplatz

Breitgefächert ist das Warenangebot beim Frühjahrsmarkt. Archivbild: ads
Vermischtes
Hirschau
22.04.2016
36
0

Als attraktive Einkaufsstadt präsentiert sich Hirschau beim Frühjahrsmarkt am Samstag, 30. April, von 9 bis 15.30 Uhr. Die Geschäftswelt, zahlreiche Händler und hiesige Vereine erfüllen das Herz der Kaolinstadt mit Leben und versprechen einen erlebnisreichen und vergnüglichen Einkaufsbummel für Jung und Alt in der neu gestalteten Innenstadt. Mit dem Markt will der Gewerbeverband, der seit 18 Jahren als Veranstalter für den Markt auftritt, vor allem die Leistungsfähigkeit des Gewerbe- und Handelsstandorts unterstreichen.

Im Laufe der Jahre hat sich der Markt durch seine Vielseitigkeit und Kundennähe sowie mit seinem attraktiven Rahmenprogramm einen Namen gemacht und ist zum Besuchermagneten weit über die Grenzen der Region hinaus geworden. Erstmals ist das historische Stadtzentrum nach seiner Umgestaltung Schauplatz des Frühjahrsmarkts. Mit dieser Veranstaltung will der Gewerbeverbandsvorsitzende Alfred Härtl als Organisator die wirtschaftliche Weiterentwicklung der Kaolinstadt aufzeigen. Über 40 Gewerbetreibende aus den verschiedensten Branchen verkaufen an diesem Tag ihre Produkte. "Die neu gestaltete Innenstadt bietet ein großartiges Ambiente für Veranstaltungen aller Art und gediegene Gastronomie", betont er.

Am Markttag präsentieren sich Handwerker, Dienstleister und Einzelhändler mit Produkten, Informationen, Vorführungen und Aktionen. Neben einer Automobil- und Gartenmaschinenausstellung können die Besucher einem Reisigbesenbinder, einem Schaudrechsler und einem Holzschuhmacher über die Schulter schauen. Der Heimat- und Trachtenverein bietet frisch ausgebackene Kücheln an. Mit Tanz und Musik sorgen die Trachtler für Unterhaltung. Die Feuerwehr ist mit ihrer Drehleiter vor Ort und klärt über das Thema Sicherheit im Haus auf.

Neben dem Eine-Welt-Laden, dem Frauenbund und der Wasserwacht sind auch das Rote Kreuz und die Verkehrswacht vertreten. Erstmals bereichern drei Künstler den Frühjahrsmarkt: Franz Nübler (Ursensollen), Erhard Cramer (Amberg) und Jürgen Hartmann (Hirschau) stellen an einem Stand ihre Werke aus und lassen sich beim kreativen Schaffen zuschauen. Eine Schau mit Oldtimer-Bulldogs, -Motorrädern, -Autos und -Fahrrädern sowie der Verkauf von alten Instrumenten durch den Musikzug runden das Programm ab.

Selbstverständlich kommen auch die Kinder wieder auf ihre Kosten. Sie können sich auf einem Flohmarkt als Händler ausprobieren. Kinderschminken und Ziegen zum Streicheln sind ebenfalls vor Ort. Kein Besucher muss Hunger und Durst haben. Es gibt Kaffee und Kuchen sowie Süßwaren, aber auch Bratwürstl, Steaks und gegrillte Makrelen, Holzofenbrot und Bienenhonig.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gewerbeverband (4)Frühjahrsmarkt Hirschau (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.