Hirschauer Heimatverein bei der Radlroas des Gaus mit dabei
Trachtler strampeln sich ab

Vermischtes
Hirschau
17.06.2016
6
0

Eigentlich ist eher das Tanzen, Musizieren und Singen das bevorzugte Metier der Mitglieder des Gauverbandes Oberpfalz der Heimat- und Volkstrachtenvereine - somit auch der Hirschauer Trachtler.

Auf dem Fahrradsattel


Dass sie aber auch fest am Fahrradsattel sitzen können, bewiesen sie in diesen Tagen bei der Radlroas, zu der der Gauverband zum zweiten Mal nach 2013 eingeladen hatte. Neben den Hirschauern beteiligten sich daran auch Trachtler aus Wiesau und Regensburg. Der Jüngste war gerade einmal vier Jahre alt. Während der dreitägigen Radlroas bezogen sie alle Quartier in der Jugendherberge auf der Burg Trausnitz.

Am Anreisetag unternahm man zum Aufwärmen nur einen kleinen Ausflug. Ziel des zweiten Tages war das Hirschauer Freizeitzentrum am Monte Kaolino mit seinem Schwimmbad, seiner Sommerrodelbahn und Minigolfanlage. Am dritten und letzten Tag ging es ins Freilandmuseum nach Neusath-Perschen. Dort war natürlich der Besuch der Trachtenausstellung Pflicht.

Gaudi bei Kegelturnier


Eine Gaudi war schließlich das Turnier auf der alten Holzkegelbahn. Nach der Rückkehr in die Jugendherberge hatte man am Ende der Radlroas circa 130 Kilometer heruntergestrampelt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Trachtenverein Hirschau (1)Radlroas (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.