Hirschauer Schule hat nun einen Wasserspender
Gesund und gut

Elisa aus der 1. Klasse nutzte gleich den neuen Wasserspender. Alle Kinder wurden von der Installationsfirma in die Handhabung eingewiesen und durften sich eine Flasche frischen Wassers abfüllen. Bild: hfz
Vermischtes
Hirschau
26.02.2016
10
0

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für eine gesunde Ernährung von Kindern und deren maximale Leistungsfähigkeit täglich, je nach Alter, bis zu 1,5 Liter Wasser zu trinken. Auf Initiative des Elternbeirats hin sorgten Schulleiter Rektor Hans Meindl, die Stadt Hirschau als Sachaufwandsträger und Hausmeister Sepp Strobl für die Installation eines Wasserspenders und die Bereitstellung der Anschlüsse.

Mit einer kleinen Feier weihte die gesamte Schulfamilie zusammen mit Bürgermeister Hermann Falk dieses wichtige Instrument für die Förderung der Schülergesundheit ein. Das Stadtoberhaupt betonte: "Hirschau hat ein sehr gutes Wasser, dem sogar Mineralwasserqualität bestätigt wurde." Lehrer Alois Feyrer mit Chor und Flötengruppe sowie verschiedene Kolleginnen hatten kleine Beiträge vorbereitet.

Rektor Meindl lobte die Anregung des Elternbeirates und hob die Vorteile eines Wasserspenders hervor. Es habe sich herausgestellt, dass nicht nur alte Menschen zu wenig trinken, sondern auch die Kinder. Ziel sei es, durch diese Einrichtung an das Trinken zu erinnern und es zur Gewohnheit werden zu lassen.

"Nehmen die Kinder zu wenig Flüssigkeit zu sich, drohen Konzentrationsschwächen und damit verbunden ein Leistungsabfall", warnte er. Auch solle vorgebeugt werden, dass Eltern ihren Kindern zuckerhaltige Getränke mitgeben, die nur kurzfristig aufputschten und dann schnell zu einem Konzentrationsabfall führten.

Eine moderne Filtertechnik wandle das Leitungswasser in ein gesundes und erfrischendes Getränk um. Zuckerhaltiger Saft und drohendes Übergewicht könnten so leichter vermieden werden. Die Kosten für eine einheitliche Flasche für jedes Kind übernahm die Schule. Alle Schüler wurden von der Installationsfirma in die Handhabung eingewiesen und durften sich gleich eine Flasche frischen Wassers abfüllen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schule Hirschau (5)Wasserspender (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.