Hirschauer Vorschulkinder schnuppern Büchereiluft
Interesse wecken

Die Mädchen und Buben des Wolfgang-Kindergartens besuchten die Stadt- und Pfarrbücherei, um Bücher auszuwählen, die zum Thema Winter passen. Dabei halfen ihnen Kinderpflegerin Gerlinde Birner und (verdeckt) Büchereileiterin Charlotte Fleischmann. Bild: u
Vermischtes
Hirschau
01.02.2016
24
0

Insgesamt 6173 Bücher warten in den Regalen der Stadt- und Pfarrbücherei darauf, gelesen zu werden. 2328 von ihnen sind für Mädchen und Buben gedacht. Vor allem diesen galt das Interesse der Vorschulkinder des Wolfgang-Kindergartens, als sie ausgiebig Büchereiluft schnupperten.

Leiterin Uta-Maria Kriegler und ihrem Pädagoginnen-Team ist es ein Anliegen, bei den Kleinen frühzeitig Interesse am Lesen zu wecken und sie an den Umgang mit Büchern heranzuführen. Alleine schon das Anschauen der Bücher fördere die Fantasie und damit die Sprachfähigkeit. Büchereileiterin Charlotte Fleischmann bedauerte, dass im Zeitalter der elektronischen Medien die Zahl der lesefernen Familien immer mehr zunimmt. Geduldig führte sie ihre kleinen Gäste durch die Regalgänge. Dabei entdeckten die Kinder auf den Umschlagseiten so manche ihnen wohlbekannte Figur wie etwa Räuber Hotzenplotz, die Kleine Hexe oder Pippi Langstrumpf.

Die Mädchen und Buben waren jedoch nicht nur zum Betrachten der Bücher gekommen. Sie hatten den Auftrag, für ihre Gruppen und für die Kleinen in der Wolfgang-Krippe Bücher auszuwählen, die zum Thema Winter passen. Dazu fand man allerhand geeignetes Material. Dabei lernten sie gleich, wie das Ausleihen eines Buches funktioniert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.