Hirschauer Weihnachtsmarkt gut besucht
In stimmungsvollem Licht

Himmelsboten entlockten den Kindern ihre Weihnachtswünsche.
Vermischtes
Hirschau
30.11.2016
92
0

Leuchtende Ketten und Feuerstellen tauchten den Hirschauer Weihnachtsmarkt in ein stimmungsvolles Licht. Diese Neuerungen kamen sehr gut an bei den zahlreichen Besuchern.

Veränderungen gab es auch beim Teilnehmerkreis. Das Angebot wurde durch weitere Verkäufer und die Aktion Sternstunden vergrößert, weshalb man den Markt in drei Teilbereiche gegliedert hat. Das erläuterte Günther Siegert, der erneut für die Organisation verantwortlich war, bei der Eröffnung des Weihnachtsmarkts. Gemeinsam mit dem Schirmherr, Bürgermeister Hermann Falk, wünschte er allen eine besinnliche Adventszeit. Ein kleines Präsent erhielt die Grundschülerin Lea Ernstberger für die Gestaltung des Weihnachtsplakats.

Mit Liedern wie "Weihnachtsmarkt, da geh'n wir heut' hin", "Es ist so kalt" und "Advent is a Leuchten" stimmte der Jugendchor Herzwärts musikalisch auf die Adventszeit ein. Die Marktstände lockten mit einem vielfältigen Angebot für Klein und Groß. Umfangreich war die Palette an Leckereien und Heißgetränken. Passend zur festlichen Stimmung erstrahlte erstmals die vom Stadtrat in Abstimmung mit dem Gewerbeverband ausgewählte Weihnachtsbeleuchtung an den Laternenmasten. Dank der neuen LED-Technik konnte die Straßenbeleuchtung heruntergedimmt werden. Als der Markttag um 21 Uhr zu Ende ging, waren noch viele Besucher da. Anteil daran hatten auch die Auftritte des Gemischten Chors, des Gesangsvereins und zur Abendstunde der Nachwuchsgruppe des Musikzugs.

Zu Beginn des zweiten Markttages hatte die Kombiklasse 3/4 der Grundschule mit Musik und Texten zum Advent ihren großen Auftritt. Anschließend überbrachten Himmelsboten ihre Botschaft und entlockten den Kindern ihre Wünsche für Weihnachten. Mit Liedern und Süßigkeiten beschenkten die Engel die Gäste. In einem langen Laternenzug kamen die Kinder des Antonius-Kindergartens und begeisterten mit ihren Aufführungen.

An beiden Tagen konnten die Besucher im historischen Rathaus eine Krippenausstellung bestaunen und hatten die Kaninchenzüchter ihre Schau inklusive Streichelzoo im alten Bauhof aufgebaut. Eine Ausstellung zum Thema Klöppeln im Schlosstreff und eine über Hirschauer Keramik in den Räumen des Festspielvereins rundeten das Programm ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weihnachten (435)Weihnachtsmarkt (222)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.