Im zweiten Anlauf gelingt es TuS Hirschau, alle Vorstandsämter zu besetzen
Nun Vierer-Team an der Spitze

Vermischtes
Hirschau
22.04.2016
62
0

Im zweiten Anlauf gelang es dem TuS Hirschau, alle Vorstandsämter zu besetzen. Gerhard Fleischmann war nach 25 Jahren an der Vereinsspitze nicht mehr angetreten. Da niemand den Posten des Vorsitzenden übernehmen wollte, wurde die Satzung geändert: Künftig führt ein Vierer-Team den TuS.

Hirschau. (fg) 2. Bürgermeister Josef Birner dankte dem TuS für seine Arbeit: "Das vielseitige Angebot der Abteilungen ist ein wichtiger Baustein im großen Sportangebot der Stadt Hirschau. Der TuS und seine Abteilungen sind ein überregionaler Sympathieträger nicht nur wegen vieler sportlicher Erfolge." Besonders lobte er Gerhard Fleischmann, der über lange Jahre das Gesicht des TuS nach außen gewesen sei.

Stützen des Vereins


Von den 54 Delegierten der Abteilungen waren 48 zu der außerordentlichen Versammlung gekommen. Schwerpunkte der Vorstandstätigkeit in den letzten sechs Monaten waren der Pächterwechsel im Sportpark und die Suche nach einer neuen Führungsstruktur im TuS.

Gerhard Fleischmann dankte seiner langjährigen Führungsmannschaft, die zielstrebig, tatkräftig und eigenständig ihre Arbeiten gemacht habe. Neben dem Vorstand seien die Funktionäre der Abteilungen und die Übungsleiter die Stützen des Vereins. Speziell im Freizeit- und Seniorenangebot sah Fleischmann Defizite - er könne sich vorstellen, sich künftig hier mit einzubringen. Sein Dank galt der Stadt Hirschau sowie allen Sponsoren für deren Unterstützung, finanzielle Zuwendungen und Hilfe bei Probleme. Als erfreulich bezeichnete er, dass alle Vorstandmitglieder außer ihm im Team blieben und jüngere Kräfte dazu gewonnen worden seien.

Schwimmabteilung: Die Schwimmer erzielten laut Abteilungsleiter Georg Gebhardt zahlreiche Erfolge bei den Bezirks- und bayerischen Meisterschaften. Bei 70 Mitgliedern seien mehrheitlich Kinder und Jugendliche aktiv, mit Peter Posten konnte ein neuer Co-Trainer gewonnen werden. Karl Schneider holte die bayerische Vizemeisterschaft, im Jugendbereich wurden im Bezirk einige Plätze auf dem Treppchen erreicht.

Kegeln: Die Abteilung sei im abgelaufenen Jahr erfolgreich gewesen, sagte Dieter Held. Vier Mannschaften stiegen auf, allerdings ging es mit FAF 1 nach langen Jahren in der 2. Liga hinunter in die Bayernliga.

Inliner: Hans-Joachim Pauldrach zeigte sich zufrieden mit den Erfolgen. Rang vier in der Oberliga sei respektabel. Wegen Spielerwechseln nehme man heuer nur an Turnieren, nicht am Punktspielbetrieb teil. Dieser Schritt wird 2017 wieder angestrebt.

Volleyball: Die Sparte befinde sich in einer Phase der Neuorientierung, erklärte Teamsprecher Markus Fleischmann. Eventuell bestünden zur neuen Saison noch Aufstiegschancen.

Turnabteilung: Manfred Groher berichtete, dass die Sparte mit derzeit 530 Mitglieder über die Hälfte der Vereinsmitglieder stellt. Das Winter-Kursprogramm sei sehr gut gelaufen, die wöchentlichen Angebote würden ebenfalls gut nachgefragt.

Alle Abteilungen bedankten sich bei Gerhard Fleischmann für die langjährige gute Zusammenarbeit. Es habe regelrecht eine Wohlfühl-Atmosphäre geherrscht. Fleischmann zeigte sich sicher, dass es auch unter der neuen Führung so sein werde.

Wie Klaus Wild in seinem Kassenbericht erklärte, umfasste der Haushalt 2015 rund 220 000 Euro mit allen Abteilungen, der TuS übernehme Verbandsabgaben und Sportversicherung. Die Vereinspauschale des Freistaats für die Übungsleiter gehe voll an die Abteilungen. Durch den demografisch bedingten Mitgliederrückgang habe sich 2015 lediglich ein Plus von 471 Euro ergeben.

Die Satzung geändert


Um dem TuS-Vorstand mehr Flexibilität zu ermöglichen, wurde die Satzung einstimmig geändert. Künftig führt den Verein ein vierköpfiges Vorstandsteam, von dem ein Mitglied der Kassier ist. Die Vereinsbeiträge bleiben für 2017 unverändert. Gerhard Fleischmann regte an, für Mitglieder, die nicht mehr aktiv im Sportbetrieb sind oder auch während der Woche tagsüber Zeit haben, abteilungsübergreifend ein lockeres Bewegungs- und Freizeitangebot anzubieten. Der Beirat wird diesen Vorschlag aufnehmen.

Funktionäre des TuS HirschauVorstandsteam: Dieter Held, Manfred Groher, Walter Fleischmann und Klaus Wild

Kassier: Klaus Wild Stellvertreter: Stefan Gehringer

Schriftführer: Walter Fleischmann

Mitgliederverwaltung: Gerhard Bösl

Damensprecherin: Doris Weih

Presse: Gerhard Fleischmann

Internetbeauftragter: Patrick Gebhardt

Sportpark-Verwaltungsrat: Jörg Behrend, die Abteilungsleiter Kegeln und Turnen sowie ein weiteres Mitglied des Vorstandsteams

Geburtstagsteam: Michaela Wenzl, Doris Weih und Georg Gebhardt

Kassenprüfer: Wolfgang Weih, Hans-Joachim Pauldrach (fg)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.