Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Massenricht ausgesprochen gut besucht
Wichtiger Faktor im Ort

Vermischtes
Hirschau
28.02.2016
7
0

Verspätet begann die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Massenricht im Schulungsraum des Feuerwehrhauses, da wegen des großen Interesses der Mitglieder noch Sitzgelegenheiten besorgt werden mussten. Dem Treffen war in der Filialkirche St. Joseph ein Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder vorausgegangen.

Vorsitzender Bernhard Wiesgickl stellte die Bedeutung der Wehr mit ihren 131 Mitgliedern, darunter 48 Aktive, heraus. "Neben den fachlichen Aufgaben ist sie ein wichtiger Faktor im gesellschaftlichen Leben des Ortes", stellte er fest. Das Feuerwehrhaus wird auch von anderen Vereinen für Veranstaltungen genutzt und entwickle sich immer mehr zu einem Treffpunkt für Jung und Alt im Dorf.

Kommandant Josef Luber ließ die Großübung beim Anwesen von Martin Rumpler noch einmal Revue passieren. Er erklärte, dass der neu eingeführte Digitalfunk einer der Ausbildungsschwerpunkte in diesem Jahr sein wird. Eine besondere Aufgabe wartet im Mai auf die Wehr. Sie betreut die letzte Wechselstation beim Landkreislauf.

Luber lobte, dass Jugendwart Hubert Fick wieder fünf Nachwuchskräfte für die Jugendleistungsprüfung hervorragend vorbereitet hatte. Der verdiente Lohn war die Jugendspange, die David Zirnig, Philipp Berndt, Timo Wisgickl, Matthäus Schiffl und Maximilian Kummer bei der Versammlung verliehen wurde. Bei solch aktivem Nachwuchs brauche man sich um den Fortbestand der Massenrichter Wehr keine Sorgen zu machen, sagte der Kommandant.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.