Jubilarehrung bei der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) in Hirschau
Erfolge hart erkämpft

Bei der Jubilarehrung zeichneten Bezirksleiter Hartmuth Baumann (rechts) und Ortsgruppenvorsitzender Josef Birner (links) langjährige Mitglieder der IG Bergbau, Chemie, Energie für ihre Treue zur Gewerkschaft aus. Bild: bij
Vermischtes
Hirschau
07.10.2016
41
0

"Das Kaolinbecken ist ein gesunder Industriestandort mit guter Infrastruktur. Aber die Absatzmärkte vor allem in der Papierbranche als Hauptabnehmer für Kaolinprodukte sind durch die neuen Medien im Wandel." Das betonte Bezirksleiter Hartmuth Baumann bei der Jubilarehrung der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) in Hirschau.

Nur mit qualifizierten Mitarbeitern könnten sich die Unternehmen bei den wechselnden Anforderungen des Marktes behaupten, sagte Baumann bei der Versammlung im Rittersaal des Schloss-Hotels, zu der die Jubilare mit ihren Ehepartnern eingeladen waren.

Die Geehrten hätten sich über viele Jahre für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen der Beschäftigten in der Kaolinindustrie eingesetzt. Das gelte auch für den Arbeitsschutz in den Betrieben. "Gewerkschaftliche Erfolge sind jedoch kein Selbstläufer, sondern meist hart erkämpft", unterstrich der Bezirksleiter und dankte allen Jubilaren dafür.

Wie Ortsgruppenvorsitzender Josef Birner feststellte, hätten die Jubilare im Laufe ihres Berufslebens viele Verbesserungen in den Kaolinbetrieben durchgesetzt. Gewerkschaften seien in erster Linie die Interessensvertretung der Mitglieder.

Jeder Euro, den man bei Tarifverhandlungen erstreite, komme aber auch allen Rentnern zugute, da die zukünftigen Rentenerhöhungen an die Lohnentwicklung gekoppelt seien. "Tarifliche Erfolge sind jedoch nur mit einer starken Mitgliedschaft möglich. Dort, wo es keine Gewerkschaften gibt, sind auch die Arbeits- und Einkommensbedingungen schlechter", verdeutlichte Birner. Er dankte den Jubilaren für ihren unermüdlichen Einsatz.

Die Arbeitswelt sei einem steten Wandel unterzogen, verdeutlichte Bezirksleiter Baumann in seiner Laudatio. Gemeinsam mit den Jubilaren habe man in der Vergangenheit alle Umstrukturierungen und Marktveränderungen erfolgreich gemeistert. Er erinnerte mit einer Zeitreise an die politischen und beruflichen Ereignisse beim Eintritt der Jubilare in die Gewerkschaft.

Im anschließenden Festakt überreichte er zusammen mit Josef Birner Ehrennadeln, Urkunden und Ehrengaben der IG BCE. Mit Tanzmusik klang der Ehrenabend aus.

Treue Mitglieder70 Jahre Mitgliedschaft: Erwin Schertl

60 Jahre: Werner Klier und Alfred Schwandner

40 Jahre: Ernst Bochmann, Herbert Frös, Josef Hammer, Egon Häring, Alfred Holler, Josef Rumpler, Hermann Schiffl und Andreas Zeitler

25 Jahre: Erna Friedl, Karola Hubickyj, Bettina Meindl, Christian Bartesch, Gerhard Birner, Armin Groth, Karl-Heinz Mader, Jürgen Meier, Josef Reif, Josef Reiter, Ludwig Schöpf und Hans Sebast (bij)
Weitere Beiträge zu den Themen: Jubilarehrung (42)IG Bergbau, Chemie, Energie (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.