Katholischer Frauenbund betet Lichter-Kreuzweg am Kalvarienberg
An jeder Station der Ruf: „Herr erbarme dich“

Vermischtes
Hirschau
12.03.2016
15
0

Zum 19. Mal betete der Katholische Frauenbund einen Lichter-Kreuzweg am Kalvarienberg. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit fanden sich am Fuße des Berges rund 30 Gläubige ein. Gemeinsam mit Pfarrer Hans-Peter Bergmann machten sie sich mit brennenden Kerzen auf den Weg in die anbrechende Nacht und zogen betend und singend den Kalvarienberg hinauf. An jeder der 14 Kreuzwegstationen trug Vorbeterin Roswitha Wendl Texte aus dem Münsterschwarzacher Kreuzweg von Anselm Grün vor. Zu diesen stellte Pfarrer Bergmann einen Bezug zu konkreten Lebenssituationen her, mit denen Menschen heutzutage konfrontiert werden. Jede der 14 Stationen wurde mit dem Liedruf "Herr erbarme dich" beendet. Schlusspunkt war der Besuch der 1725 vom Hutmacher Georg Ludwig Sölch gestifteten und in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts erbauten Kalvarienberg-Kapelle. Dort verharrte die Gruppe vor dem aus Holz geschnitzten Leichnam, der Jesus im Grab darstellt. Abschließend traf man sich bei Tee und Gebäck im Pfarrheim. Bild: u

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.