Sternsinger in der Pfarrei Hirschau
Für arme Kinder ein Segen

Vermischtes
Hirschau
08.01.2016
15
0

"Segen bringen, Segen sein - Respekt für dich, für mich, für andere in Bolivien und weltweit " - so lautete das Motto der Sternsingeraktion. Damit wollten die jungen Menschen darauf aufmerksam machen, dass viel zu oft Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt respektlos behandelt werden, auch in Bolivien, dem Beispielland. So waren sechs Gruppen aus der Pfarrei Mariä Himmelfahrt im Stadtgebiet bei Schneetreiben und frostigen Temperaturen unterwegs, jeweils eine in Weiher und in Krickelsdorf. Bei ihren Besuchen baten die Sternsinger um Unterstützung für Kinderhilfsprojekte in Afrika, Asien, Lateinamerika, Ozeanien und Osteuropa. Zwischen dem Beispielland Bolivien, genauer gesagt dem Apostolischen Vikariat Nuflo de Chavez, und der Pfarr- und Stadtgemeinde Hirschau gab es in der Person von Bischof Antonio Eduardo Bösl bis zu dessen Tod im Jahr 2000 enge Beziehungen. Nahezu überall wurden Kaspar, Melchior und Balthasar und ihr Sternträger herzlich begrüßt und nach Gedicht und Lied gebeten, ihren Segenswunsch "20 + C(hristus) + M(ansionem) + B(enedicat) + 16" ("Christus segne dieses Haus") am Türbalken anzubringen. Bild: u

Weitere Beiträge zu den Themen: Sternsinger (123)Pfarrei Hirschau (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.